Mittwoch, 22.11.2017
*

Wolkig

7 °C
Süd-Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Lübben (Spreewald) Dienstag, 14 November 2017 17:00 |  von (4)

HC Spreewald B-Juniorinnen siegen gegen Ruhland/Schwarzheide

HC Spreewald B-Juniorinnen siegen gegen Ruhland/Schwarzheide

KL WJB | HC Spreewald vs. HV Ruhland/Schwarzheide 14-13 (9-5)

Luckau. Im dritten Saisonspiel trafen unsere B-Mädchen auf die Sieben aus Ruhland / Schwarzheide. Aus den Erfahrungen der bisherigen Spiele gegeneinander war klar, dass es ein enges Match werden würde.

Wir wollten vor allem unsere Größenvorteile in der Abwehr nutzen, um aus einer stabilen Deckung heraus unsere Angriffe aufbauen zu können. Und wie im Vorgang des Spiels besprochen, wurde dieser Plan durch die Mädels konsequent umgesetzt und eine 3:0-Führung herausgeworfen. Die gesamte erste Halbzeit konnten wir sehr dominant gestalten. Alle Spielerinnen wurden eingesetzt und agierten sehr engagiert und konzentriert. So konnten die technischen Fehler auf niedrigem Level gehalten werden. Zur Halbzeit führten wir 9:5 und einige unserer Tore fielen nach schönen Kombinationen oder starken Einzelleistungen.

Und der Start in zweite Hälfte war auch vielversprechend. Über 10:5 und 12:7 lagen wir beim 13:8 nach 38 Minuten mit 5 Toren in Führung. Doch noch waren 12 Minuten zu spielen und dann schlichen sich plötzlich kleine Fehler in unser Spiel und mit jedem nicht geglücktem Abschluss unsererseits wuchs die Chance für die Gästesieben. Und sie konnten Tor um Tor aufholen. Und wie es oft so ist, fingen plötzlich bei allen Spielerinnen die Hände an zu zittern. Beste Chancen wollten nicht mehr zu Toren führen – Beleg dafür sind 3 Pfostentreffer aus aussichtsreichen Positionen innerhalb einer Minute. Ruhland kann dagegen 4 Tore in Folge erzielen. Beim Stand von 13:12 und 1 ½ Minuten zu spielen, vertändeln wir sträflich den Ball und schenken Ruhland einen Konter. Die Gästespielerin läuft allein auf unser Tor zu und wirft, doch die am heutigen Tage stark haltende Samiha kann den Ball mit einem Reflex abwehren und wir kommen wieder in Ballbesitz. Wir schenken zwar im Angriff erneut den Ball her, können uns aber umgehend in der Deckung den Ball erobern und Clara gelingt das erlösende 14:12 kurz vor Schluss. Ruhland kann noch einmal den Anschluss erzielen, doch nun geben wir in den letzten 10 Sekunden den Ball nicht mehr her. Der Schlusspfiff geht in Jubel unter!

FAZIT: Eine starke Mannschaftsleistung ist der Garant für unseren Sieg. Und manchmal braucht es eben auch ein Quäntchen Glück, um ein Spiel zu gewinnen. [I. B.]

HCS: Samhia Schulz (Tor), Clara Möller (1), Celine Werner (5), Miriel Tirpitz, Emily Christoph (4) Elisa Stöckl, Chiara Skiba (3), Jasmin Büttner, Sarah Peter, Emily Sell (1), MV: Matthias Dümke / Ingolf Burisch

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten