Dienstag, 19.09.2017
*

Bedeckt

16 °C
Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Lübben (Spreewald) Dienstag, 07 März 2017 15:21 |  von (4)

Erstes Heimspiel einer F-Jugend in der Vereinsgeschichte des HC Spreewald

Erstes Heimspiel einer F-Jugend in der Vereinsgeschichte des HC Spreewald

In diesem Sommer wird der HC Spreewald 10 Jahre alt. Dies ist allein schon Grund genug zum feiern, jedoch setzen die jüngsten Handballspieler des Vereins noch einen drauf.

Am vergangenen Wochenende luden sie zu ihrem ersten Heimspiel in der F-Jugend ein. Es sollte ein Handballfest werden, an dem die Freude am Sport im Vordergrund stehen sollte. Getreu dem Motto des DHB-Konzeptes wurde aus dem sonst recht biederen Turnier beim HC Spreewald ein Handballspielfest gefeiert.

Dank der tollen Unterstützung der Eltern, Jugendmannschaften und dem Förderverein des HC Spreewald wurde ein Kuchenbasar organisiert und für die nicht spielenden Mannschaften ein Bewegungsparcours aufgebaut und betreut, der bis dato seines Gleichen suchte.

Eine Wurfgeschwindigkeitsanzeige, Zielwurfübungen, ein Geschicklichkeitsparcours mit Koordinationsleiter und einer Spielvariante von 3-Gewinnt wurden den Kindern in den Spielpausen präsentiert.

Bereits im ersten Spiel des Turniertages wurde es dann für die Spieler des HC-Spreewald ernst. Gegen die 2. Vertretung des Elsterwerdaer SV haben wir uns viel vorgenommen.

Mit einem vollbesetzen Kader von 15 Kindern war es unser Ziel, schnell zu spielen um uns so mit geworfenen Toren Sicherheit für den weiteren Spielverlauf zu verschaffen. Leider hatten wir in den ersten Minuten kein Wurfglück und taten uns schwer, in die Partie zu kommen. Dies änderte sich dann aber mit dem ersten erfolgreich abgeschlossenen Torwurf. Die Zuschauer bejubelten das Tor und dies sorgte für einen weiteren Aufschwung im Team. Die Kinder spielten eine gute Abwehr und zeigten den Entwicklungsschritt der letzen Monate. Sie bewegten sich gut und fanden die Lücken in der offenen Manndeckung.

Wie im Vorfeld abgestimmt spielten alle Spieler zu gleichen Anteilen und trugen alle zu dem verdienten Erfolg bei.

Im zweiten Spiel des HCS ging es gegen den Staffelprimus aus Doberlug-Kirchhain.

Es sollte zu dem erwartet schweren Spiel werden. Den Kindern war anzumerken, dass sie Respekt vor der Begegnung hatten, begannen aber mit hervorragendem, offensivem Handball. Gegen die beiden Spielmacher von Doberlug-Kirchhain wurde eine gute Manndeckung gespielt, sodass sie nur selten Ihre körperlichen und technischen Vorteile ausspielen konnten und wir im Angriff die sich bietenden Torchancen nutzten. So gelang es uns, nach 10 Spielminuten nur mit einem 3-Tore-Rückstand, in die Pause zu gehen.

Dies machte der gesamten Mannschaft Mut und zeigte, dass sie der Aufgabe gewachsen sind. Leider haben wir es nicht geschafft, das Spielergebnis zu drehen.

Es wurden von den Trainern aber auch bei diesem Spiel alle Spieler mit gleichen Spielanteilen eingesetzt – denn für uns zählt in dieser Altersklasse vor allem das Motto – wir haben Spaß am gemeinsamen Handballspiel.

Es spielten: Tor: Mayline Wolschke, Ben Müller; Feld: Medy Grebenko, Ole Heik, Arne Orbanz, Cedric Freimann, Mara Henrike Hübner, Lionel Struwe, Jakob Orbanz, Paul Kensy, Lenny Wegner, Sophie Peter, Marc Philipp Haupt, Fritz Genz und Henning Westphal. [B. O.]

Trainer: Markus Bischoff, Bert Orbanz

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten