Mittwoch, 23.08.2017
*

Teils Wolkig

10 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Dahme Spreewald Dienstag, 06 Oktober 2015 15:10 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Märkisch Buchholz: Der Polizei wurde am Montagnachmittag ein Autoaufbruch angezeigt, der bei einem abgestellten PKW SKODA Am Kanal verübt worden war. In der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr hatten Unbekannte die Seitenscheibe eingeschlagen, um aus dem Wageninneren eine Handtasche mitsamt persönlichen Dokumenten und Mobiltelefon zu stehlen. Der verursachte Schaden summiert sich auf mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In diesem Zusammenhang nochmals sehr ernstgemeinte Hinweise der Polizei: Lassen Sie nie Handtaschen, Handys, Kameras, persönliche Dokumente, Geldbörsen oder andere Wertgegenstände im Fahrzeug liegen! Denken Sie immer daran - auch der Kofferraum ist kein Tresor!

 

Lübben: Am Montagabend wurde der Polizei ein Verkehrsunfall angezeigt, der sich auf der Puschkinstraße ereignet hatte. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hatte dort einen geparkten VW Touran gerammt, so dass ein Schaden von rund 1.000 Euro verursacht worden war. Es wurden Ermittlungen zur Unfallflucht, verbunden mit Fahndungsmaßnahmen nach dem Verursacher, eingeleitet.

 

Golßen: Am Dienstagmorgen wurde der Polizei ein Wildunfall gemeldet, der sich auf der Bundesstraße 96 zwischen Mahlsdorf und dem Abzweig Klasdorf ereignet hatte. Kurz nach 07:30 Uhr war dort ein VW Golf mit einem Wolf zusammengestoßen, der den Aufprall nicht überlebt hatte. Der Autofahrer blieb unverletzt, muss aber nun einen Versicherungsschaden von rund 1.000 Euro regulieren lassen. Aufgrund der Artenschutzbestimmungen wurde durch die Polizei ein Vertreter des Landesumweltamtes an die Unfallstelle gerufen, der sich des Tierkadavers annahm.

 

Waltersdorf: Zwei LKW, die im Kühnscher Weg abgestellt waren, wurden in der Zeit zwischen 17:00 und 20:30 Uhr am Montag von unbekannten Personen beschmiert. Undefinierbare Schriftzüge wurden mit grau-schwarzer Farbe auf einen MERCEDES und einen VW aufgetragen. Der dadurch verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren ein.

 

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten