Freitag, 18.08.2017
*

Wolkig

24 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Dahme Spreewald Donnerstag, 01 September 2016 15:29 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Jessern: Nach einem Fahrfehler kam ein 64-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag in der Dorfstraße mit seinem PKW MERCEDES von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Auto gegen einen Straßenbaum. Er wurde dabei verletzt. Die Ursache war schnell klar, denn der Mann war mit 1,97 Promille erheblich alkoholisiert. Eine Blutprobe wurde zur Beweissicherung veranlasst und der Führerschein sichergestellt. Mit einem Schaden von über 11.000 Euro war das Auto nicht mehr fahrbereit.  

Wernsdorf: Polizeibeamten fiel im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Mittwochmittag in der Niederlehmer Chaussee ein PKW AUDI durch eine auffällige Fahrweise des Fahrers auf. Dieser versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Ein Beamter musste dem flüchtenden Fahrzeug schnellstens ausweichen und sich in Sicherheit bringen. Wenig später wurde der 57-jährige Autofahrer gestellt. Er war mit 1,94 Promille erheblich alkoholisiert. Eine beweissichernde Blutprobe wurde richterlich angeordnet. Der Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und zusätzlich lag ein Haftbefehl aus Berlin gegen ihn vor.

Langengrassau: Mindestens drei PKW waren Mittwochnachmittag bei Langengrassau an einem Auffahrunfall beteiligt. Mit einem Schaden von rund 7.500 Euro waren zwei Fahrzeuge anschließend nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde offensichtlich niemand.

Ragow: In der Berliner Chaussee fiel am Mittwoch gegen 20:30 Uhr nach Angaben der Autofahrerin ein Ast auf die Frontscheibe ihres PKW BMW, so dass sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und gegen eine Mittelinsel fuhr. Es entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro.  

Bestensee: Unter den Eichen kollidierte kurz nach 20:00 Uhr ein PKW VW mit einem Reh. Das verletzte Tier musste mit einem Schuss aus der Dienstwaffe des unfallaufnehmenden Polizeibeamten von seinen Qualen erlöst werden. Schadensbilanz am Auto – rund 3.000 Euro.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten