Dienstag, 26.09.2017
*

Wolkig

11 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Dahme Spreewald Mittwoch, 31 August 2016 14:38 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Königs Wusterhausen: Die für den am Freitag, 02.09.2016, ab 14:00 Uhr geplante Fahrradcodierung der Polizeiinspektion Dahme-Spreewald muss leider aus Krankheitsgründen abgesagt werden. Über einen neuen Termin wird rechtzeitig informiert.

Ausgangsmeldung vom 23.08.2016        LK DS, Königs Wusterhausen: Beamte der Polizeiinspektion Dahme-Spreewald werden am Freitag, 2. September 2016, in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr beim Wohngebietsfest in der Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhausen wieder kostenlose Fahrradgravierungen durchführen.

Fahrräder werden mit einem Zahlencode versehen. Falls das Rad gestohlen und dann wieder gefunden wird, hilft der Code, es schnell seinem Besitzer zurückzugeben. Mit einem Aufkleber versehen, schreckt die eingravierte Nummer auch mögliche Diebe ab.

Um den Service in Anspruch zu nehmen, sind der Personalausweis und der entsprechende Eigentumsnachweis mitzubringen. Kinder bzw. Jugendliche unter 16 Jahren benötigen eine Bestätigung der Eltern.

Königs Wusterhausen: Ein Fahrradbesitzer staunte am Dienstag nicht schlecht, als er am Bahnhof sein zuvor gestohlenes Rad entdeckte. Es war mit fremden Schlössern gesichert. Er konnte es eindeutig identifizieren, so dass das Rad dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden konnte.

Zeesen: Nach einem Fehler beim Rückwärtsfahren stießen in der Schütte-Lanz-Straße am Dienstagnachmittag ein PKW VW und ein CITROEN zusammen. Mit einem Schaden von rund 2.000 Euro blieben die Fahrzeuge fahrbereit.

Luckau: In der Nordpromenade streifte ein 51-jähriger Radfahrer am Dienstagmittag einen 84 Jahre alten Fußgänger, der ihm auf der gleichen Spur auf der Fahrbahn entgegen kam. Beide stürzten und wurden ambulant im Krankenhaus behandelt.

Luckau: In der Lübbenauer/ Ecke Calauer Straße kam es am Mittwochvormittag zu einem Verkehrsunfall. Ein Traktor mit Anhänger war beim Abbiegen vermutlich zu schnell, so dass der mit Grünfutter beladene Hänger umkippte. Dabei wurde noch eine Straßenlaterne beschädigt. Es entstand Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Goßmar: Bei einem Vorfahrtunfall gegen 16:15 Uhr am Dienstag kollidierten ein SUV von CHRYSLER und ein PKW SKODA in Goßmar. Eine Beifahrerin verletzte sich und musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit.      

Mittenwalde: Bei einem Auffahrunfall in der Berliner Chaussee kollidierten am Dienstagnachmittag ein Motorrad und ein PKW FIAT. Verletzt wurde niemand. Mit einem Schaden von rund 2.000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit.                    

Waltersdorf: In der Berliner Chaussee kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall, an dem ein PKW CITROEN und ein FORD beteiligt waren. Nach einem Überholvorgang scherte ein Auto wieder ein, bremste stark ab, so dass das zweite Fahrzeug auffuhr. Es musste ein Sachschaden von rund 5.000 Euro bilanziert werden.  

Selchow: Zu einem Auffahrunfall, an dem ein PKW VW und ein PEUGEOT beteiligt waren, kam es gegen 19:00 Uhr am Dienstag bei Selchow. Ein Auto musste abgeschleppt werden. Der Schaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert.

BAB 13, Baruth: Am Dienstag wurde an der Wand einer Grünbrücke über die BAB 13 bei Baruth ein etwa 12 x 1 Meter langer Spruch mit dem Wortlaut „Erdogan muss weg“ entdeckt. Die Autobahnmeisterei wurde informiert. Unbekannte hatten zusätzlich von der Grünbrücke 24 Pflanzen ausgerissen und entwendet.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten