Donnerstag, 19.10.2017
*

Heiter

20 °C
Nordwest 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Dahme Spreewald Mittwoch, 17 August 2016 15:50 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

BAB 13, Teupitz: In den ersten Morgenstunden des Mittwochs fuhr eine Fahrerin eines VW-Transporters auf der BAB 13 bei der Anschlussstelle Teupitz in Fahrtrichtung Dresden auf einen vorausfahrenden PKW FIAT auf. Die PKW-Insassen wurden verletzt, konnten jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Dagegen musste die Transporterfahrerin stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Bei dem Unfall wurden die Leitplanken stark beschädigt. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden. Eine erste Übersicht geht von einem Gesamtschaden von mindestens 20.000 Euro aus.    

Königs Wusterhausen: Im Schenkendorfer Flur entdeckten Polizeibeamte am Dienstagabend einen silberfarbenen PKW BMW. Das Auto stand mit geöffnetem Kofferraum da, es fehlten die amtlichen Kennzeichen und das Navigationsgerät. Erste Ermittlungen ergaben, dass der BMW in Berlin gestohlen wurde. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Königs Wusterhausen: Nach einem Fehler beim Ausfahren aus einem Grundstück im Kleeweg kollidierten am späten Dienstagabend ein PKW HONDA und ein SUZUKI. Mit einem Schaden von rund 1.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

Königs Wusterhausen: In der Nacht zum Mittwoch entwendeten Unbekannte aus einer Gartenlaube in der Karl-Marx-Straße ein Rennrad, ein Mountainbike, einen Fahrradhelm und elektrische Gartengeräte. Der Schaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Zu klären ist, wie die Täter in die Laube gelangen konnten.

Bestensee: Im Ortsteil Pätz von Bestensee verschafften sich Unbekannte gegen 02:00 Uhr am Mittwoch Zugang zu einem Werkstattgebäude. Ein aufmerksamer Zeuge sah die Personen noch aus dem Fenster springen und informierte die Polizei. Vor Ort entdeckten die Beamten eine gewaltsam geöffnete Eingangstür, Einbruchswerkzeug und zum Abtransport bereitgestellte Gegenstände. Kriminaltechniker sicherten zahlreiche Spuren.

Eichwalde: In der Bahnhofstraße war am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr ein 68-jähriger Autofahrer mit einem PKW FORD unterwegs. Eine Polizeikontrolle ergab, dass der Mann mit 2,02 Promille alkoholisiert war. Eine Blutprobe wurde zur Beweissicherung veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Friedersdorf:  Kurz nach Mitternacht am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte in der Lindenstraße einen VW-Transporter aus Polen. Dabei stellte sich heraus, dass der 36-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen seinen 26-jährigen Beifahrer liegt ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stralsund vor, so dass er umgehend in Gewahrsam genommen wurde.

Friedersdorf: In der Nacht zum Mittwoch begingen Unbekannte diverse Sachbeschädigungen in Friedersdorf. So wurde die Eingangstür und ein Rolltor eines Gebäudes auf dem Sportplatz gewaltsam geöffnet und Bewegungsmelder zerstört. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Dennoch entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Wildau: Bei einem Auffahrunfall in der Berliner Chaussee am Mittwochmorgen um 06:00 Uhr kollidierten zwei PKW VW. Beide mussten mit einem Schaden von rund 7.000 Euro abgeschleppt werden. Verletzt wurde offensichtlich niemand.

Lübben: Nach einem Fehler beim Ausparken stießen am späten Dienstagabend in der Parkstraße ein PKW VW und ein MERCEDES zusammen. Es entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Lübben: Ein LKW verursachte am Dienstagnachmittag gegen 16:45 Uhr einen Oberleitungsschaden an einem Bahnübergang in Lübben. Der Schaden am LKW belief sich auf rund 1.000 Euro. Allerdings kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs.

Schönefeld: Kurz vor 03:00 Uhr am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte in Schönefeld den Fahrer eines PKW OPEL. Schnell stellte sich heraus, dass der Fahrer erst 16 Jahre alt ist und somit nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis sein kann. Damit nicht genug, denn ein Test ergab, dass der Jugendliche unter dem Einfluss vom Amphetaminen stand. Die Mutter stimmte einer beweissichernden Blutprobe zu. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er seiner Mutter übergeben.  

Schönefeld: Einbrecher drangen in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam in ein Wohnhaus im Ortsteil Großziethen ein. Während die Bewohner schliefen, gelang es den Unbekannten, eine Geldbörse, eine Tasche und eine Schmuckschatulle zu stehlen. Die Gegenstände wurden auf dem Grundstück bzw. auf einem Nachbargrundstück wieder aufgefunden. Zur konkreten Schadenshöhe liegen derzeit keine Angaben vor.

Selchow: In Selchow verunfallte am Mittwochmorgen gegen 04:30 Uhr der Fahrer eines PKW RENAULT, als er in einer Rechtskurve mit dem Auto von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 18-Jährigen einen Wert von 0,75 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Märkisch Buchholz: Aus bisher unbekannter Ursache kam am Mittwochvormittag ein PKW MITSUBISHI bei Märkisch Buchholz von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Straßenbaum. Der 53-jährige Fahrer wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Schadens am Fahrzeug wurde mit über 10.000 Euro beziffert.

Schlepzig: Am Dienstagabend kollidierte ein PKW MERCEDES bei Schlepzig mit einem Greifvogel. Das stolze Tier verschwand nach dieser Begegnung in einem Waldstück. Der Autofahrer kam mit einem Schrecken davon, an seinem Fahrzeug entstand ein leichter Schaden in Höhe von rund 200 Euro.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten