Sonntag, 29.05.2016
*

Wolkig

15 °C
Ost-Nordost 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 21 März 2016 12:59 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Am späten Sonntagabend wollten Polizeibeamte einen PKW BMW kontrollieren. Erst im Bereich des Südfriedhofes konnte das Auto gestoppt werden. Der 38-jährige Fahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, aber ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Eine beweissichernde Blutprobe wurde entnommen. Beim 32-jährigen Beifahrer entdeckten die Beamten ein Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen. Die Drogen wurden sichergestellt. Im Fahrzeuginnern fanden sie zahlreiche Werkzeuge, die einschlägig zu Einbruchszwecken genutzt werden und Handschuhe. Gegenwärtig wird geprüft, ob der PKW gestohlen wurde. Am Fahrzeug waren entstempelte Kennzeichen angebracht. Auch der PKW wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat weiterführende Ermittlungen aufgenommen.   

 

In der Karlstraße wurden in der Sonntagnacht gegen 03:00 Uhr das Handy und etwas Bargeld eines 19-jährigen Cottbusers gestohlen. Ein Unbekannter hatte ihn unter Vorhalt eines Messers gedroht und so die Herausgabe erzwungen.

 

Am Sonntag kurz vor 19:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Neuen Straße einen 34-jährigen Autofahrer. Der Mann war in einem PKW VW unterwegs, obwohl er mit 1,20 Promille alkoholisiert war. Eine Blutprobe wurde zur Beweissicherung entnommen und der Führerschein sichergestellt. Bereits Mitte April muss der Mann sich vor Gericht in einem beschleunigten Verfahren verantworten.

 

Gegen 23:00 Uhr am Sonntag fiel Polizeibeamten in Schmellwitz ein BMW-Fahrer auf. Der 35-Jährige war mit 0,70 Promille alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Nach Beendigung der Maßnahme wurde der Autofahrer kurz vor Mitternacht wieder fahrend in seinem Auto festgestellt. Da er immer noch alkoholisiert war, wurden nun die Schlüssel seines Fahrzeuges sichergestellt und eine erneute Weiterfahrt unterbunden.  

 

 

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten