Dienstag, 30.08.2016
*

Teils Wolkig

17 °C
Nordwest 2.6 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 25 Januar 2016 23:05 |  von (4)

"Das Bildnis des Dorian Gray" feierte Premiere in der Kammerbühne

"Das Bildnis des Dorian Gray" feierte Premiere in der Kammerbühne Foto: Marlies Kross

„Das Bildnis des Dorian Gray“ ist der Titel des neuen Tanzabends der am vergangenen Freitag in der Kammerbühne seine Premiere erlebte. Der belgische Choreograf Lode Devos entwickelte nach dem bekannten Buch von Oscar Wilde einen dramatischen Totentanz und ein virtuoses Kammerballett für die Cottbuser Ballettcompagnie. Dabei nutzte er Kompositionen von Rachmaninow, Schönberg, Schubert und dem Kronos Quartet und verstand es ausgezeichnet eine für den Zuschauer nachvollziehbare Geschichte zu entwickeln. Gerade Jason Sabrou in der Titelrolle und Niko König als Basil konnten in sich in einer neuen Herausforderung beweisen und ihr tänzerisches Können, sowie ihre Ausstrahlungskraft unter Beweis stellen. Stefan Kulhawec, dem Cottbuser Publikum noch als strahlender Romeo aus „Romeo und Julia“ bekannt, überraschte positiv in der Figur des eitlen und aristokratischen Lord Henry. Greta Dato, die sich in „Schwanenseele“ schon in die Herzen der Ballettfreunde getanzt hat, überzeugt abermals in der Rolle der Schauspielerin Sibyl die an ihrer Liebe zu Dorian Gray zerbricht. In der Rolle der Hetty bezaubert Denise Ruddock nicht nur Dorian Gray, sondern auch den Betrachter. Neben dieser Rolle überzeugt sie, ebenso wie Emily Downs, Inmaculada Marin López und René Klötzer als Mitglied der Londoner High Society. Choroegraf Lode Devos gelang es dem Cottbuser Ensemble nicht nur genaue inhaltliche Figuren auf den Leib zu schreiben, sondern er fütterte sie geradezu mit anspruchsvollen und optisch hervorragenden choreografischen Elementen. Beim Cottbuser Ballett ist offenbar zur Zeit jeder und jede in der Lage einen Ballettabend solistisch zu gestalten und auszufüllen.

Dazu schuf Anne-Frederique Hoingne optisch eindrucksvolle und dennoch gut tanzbare Kostüme.

Ein insgesamt empfehlenswerter Abend in der Kammerbühne und ein weitere Beleg für die gute und innovative Arbeit des Cottbuser Ballettchefs Dirk Neumann. Die nächsten Vorstellungen finden am 30. Januar und 27. Februar 2016 statt. Die Vorstellung am 13. Februar ist leider schon ausverkauft. Karten unter 0355-78242424 oder unter www.staatstheater-cottbus.de

Fotos: Marlies Kross

Medien

"Das Bildnis des Dorian Gray" Michael Apel für Niederlausitz aktuell
Bewertung:
(4 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten