Freitag, 15.12.2017
*

0 °C
Nord 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 20 September 2017 15:50 |  von Redaktion

Saisonstart geglückt – SV Energie Herren mit 3:0 Erfolg beim Drittligaabsteiger BVV Berlin

Saisonstart geglückt – SV Energie Herren mit 3:0 Erfolg beim Drittligaabsteiger BVV Berlin

Die Sommerpause ist vorbei - am vergangenen Sonntag starteten die Volleyballer des SV Energie in die neue Saison der Regionalliga Nordost.

Nach einer eher holprigen Vorbereitung konnte man gespannt sein, wie sich der SVE in der neuen Saison präsentieren wird. Nach dem überraschenden Rückzug des KSC Asahi Spremberg aus Regionalliga Nordost, fanden mit David Roy und Andreas Petschick zwei alte Bekannte kurz vor Saisonbeginn den Weg zurück zu Energie.  Die weitere Neuzugänge, Markus Benthin und Ben…  fehlen derzeit noch aufgrund Verletzungen und Spielgenehmigung des FIVB (Internationler Volleyballverband). Nach überstandener 2-jähriger Verletzungspause gehört auch Raphael Brand wieder zum Kader des SV Energie Cottbus. Somit stehen Trainer Javor Takev für die aktuelle Saison tatsächlich bis zu 15 Spieler zur Verfügung.

Zur ersten Standortbestimmung gastierte der SVE zum Saisonauftakt beim Drittligaabsteiger BVV Berlin, die als Absteiger wohl zum Favoritenkreis auf den Regionalmeister gehören sollten.

Im ersten Satz verhalfen die vielen Aufschlagfehler auf der Gegenseite dem SVE zu einen entspannten Satzgewinn (25:19). Auch im zweiten Satz agierte der SVE aus einer soliden Annahme heraus, die Zuspieler Mario Zimmer verhalf die neue Variabilität im Angriff des SVE einzusetzen.  Insbesondere Diagonalspieler David Roy war vom Gästeblock und Feldabwehr nicht zu halten. Mit 3 Punkten Vorsprung kontrollierte Energie das Spielgeschehen und sicherte sich den zweiten Satzgewinn (25:21).

Zu Beginn des dritten Satz schlichen sich einige Fehler in das Spiel des SVE ein, so dass der BVV Berlin jetzt besser ins Spiel kam. Der Drittligaabsteiger erspielte sich einen fünf Punkte Vorsprung, die Trainer Takev zwang seine zweite Auszeit (9:14) im gesamten Spiel zu nehmen. Im Bewusstsein der Saisonvorbereitung appellierte Trainer Takev an mehr Konzentration in der Annahme um den Satzverlust zu vermeiden.  Bereits elf Ballwechsel war der Vorsprung ausgeglichen (17:17) und der SVE war wieder auf Augenhöhe mit dem Gastgeber. Die Vorentscheidung viel nach einem spektakulären Ballwechsel mit sehenswerten Abwehraktionen auf beiden Seiten, mit dem besseren Ende für den SVE.  Der BVV knickte ein und Energie holte sich den Satz- und Spielgewinn. (25:21)

Nach 72 Spielminuten bejubelten die Cottbuser den durchaus klaren 3:0 Erfolg und den damit gelungen Saisonauftakt. Trainer Takev räumte nach Spielende ein: „Nach der holprigen Vorbereitung war mit diesem doch recht deutlichen Erfolg heute eigentlich nicht zu rechnen. Die Mannschaft hat mich heute doch ziemlich überrascht. Ich bin gespannt wie es weiter geht…“

Am kommenden Wochenende präsentiert sich der  SV Energie Cottbus erstmalig zu Hause. Neu in dieser Saison ist, dass die Damen und Herren ihre Heimspiele gemeinsam austragen. Ab 15.30 Uhr starten die Damen gegen den USV Potsdam in die neue Regionalligasaison 2017/18. Im Anschluss 18.30 Uhr empfangen die Herren des SV Energie ebenfalls den USV Potsdam. Alle interessierten Zuschauer sind dazu recht herzlich in den Hallenkomplex Poznaner Str. eingeladen.

Statistik:

Berliner VV - SV Energie Cottbus 0:3 (19:25;21:25; 21:25) – 72 Minuten

MVP: René Andörfer (SVE)

Für den SV Energie Cottbus am Ball: Roy (D), Fritsche (D), Petschick (MB), Brauer (MB), Gebert (MB), Brand (AA), Andörfer (AA), Hauzenberger (AA), Zimmermann (L), Zimmer (Z), Hendel (Z),

Coach Takev

Foto: v.l.: Andreas Petschick, Marcel Hendel, Maik Hauzenberger, David Roy, Filip Gebert, René Andörfer, Sebastian Fritsche, Mario Zimmer, Raphael Brand, Lars Zimmermann, Sebastian Brauer. Es fehlen: Martin Weingärtner, Hagen Zschüntzsch, Marcus Benthin, Aziz BenYounes

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten