Sonntag, 22.10.2017
*

Teils Wolkig

10 °C
Süd-Südost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 19 September 2017 15:00 |  von Redaktion

Großer Demo-Dienstag in der Cottbuser City

Archivfoto Archivfoto

Stadt Cottbus ruft zu friedlichem Miteinander auf

Trillerpfeifen, Fahrradklingeln und jede Menge Plakate. In der Cottbuser City wird es am Abend laut und bunt. Bei gleich drei Demonstrationen und Kundgebungen wollen Teilnehmer aus Cottbus und der Region ihre politische Haltung deutlich machen, auf der Gegenseite aber auch ein klares Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen. Anlass ist die AfD-Veranstaltung im Wahlkampfendspurt an der Oberkirche, zu der neben der Direktkandidatin Marianne Spring-Räumschüssel auch der Landesvorsitzende Andreas Kalbitz und Spitzenkandidat Alexander Gauland erwartet werden. Der Kundgebung entgegen stellen sich mehrere Initiativen der Stadt. So will das Bündnis Cottbus Nazifrei mit einer Fahrraddemo für „Freiheit, Vielfalt und Solidarität“ schon eine Stunde vorher durch die Straßen radeln. Start ist am Staatstheater, danach geht es vorbei am Stadthallenvorplatz, wo zusätzlich der Cottbuser Aufbruch eine Kundgebung abhält. Daran teilnehmen wird unter anderem auch Kulturministerin Martina Münch.  

Die Polizei ist mit ausreichend Kräften im Einsatz, um Straßen und die Veranstaltungen abzusichern. Die Stadt Cottbus hat in einem Schreiben aufgerufen, friedlich zu protestieren und offen miteinander zu reden. Zudem heißt es: „Die gesamten Rathausspitze lehnt jedweden politischen Extremismus ab und verurteilt Straftaten, die daraus entstehen, scharf“.

 

Im Überblick:

18:00 Uhr | Start Fahrraddemo am Staatstheater

19:00 Uhr | Kundgebung Stadthallenvorplatz

19:00 Uhr | Wahlkampfveranstaltung AfD auf dem Oberkirchplatz

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten