Donnerstag, 21.09.2017
*

Bedeckt

12 °C
Südost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 01 August 2017 19:03 |  von Redaktion

Stadtauswärts gesperrt. Gleiserneuerung in der Straße der Jugend

Stadtauswärts gesperrt. Gleiserneuerung in der Straße der Jugend

Am Montag, 7. August 2017, starten die Bauarbeiten zur Gleiserneuerung in der Straße der Jugend. Für die Baumaßnahme, die voraussichtlich am 25. August 2017 abgeschlossen werden soll, muss der Abschnitt zwischen Rudolf-Breitscheid- und Bürgerstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt werden. Dies führt zu Veränderungen im Linienverlauf der Straßenbahnen.

Im Rahmen der Bauarbeiten werden rund 30 Meter Gleis ausgebaut und grundlegend erneuert. In der Vergangenheit sind die Schienen in diesem Abschnitt mehrfach gebrochen, weshalb nun ein vollständiger Austausch vorgesehen ist. Besonders angesichts der bevorstehenden Mehrbelastung infolge der Umleitungen während des Baus des zentralen Verkehrsknotens am Hauptbahnhof ist die Gleiserneuerung unumgänglich. Die neue Gleiskonstruktion entspricht dem modernsten Standard. So zeichnen sich die neuen Gleise nicht nur durch eine höhere mechanische Belastbarkeit aus, sondern werden zudem elastisch gelagert. Dies führt zu einer Schall- bzw. Lärmreduzierung und somit einem insgesamt leiseren Straßenbahnbetrieb.

Parallel zu dieser Baumaßnahme wird der Weicheneinbau am Stadtring fortgeführt.

Veränderte Linienführung während der Bauzeit in der Straße der Jugend

Infolge der Baumaßnahme können die Straßenbahnen die Straße der Jugend nicht mehr passieren. Deshalb gelten ab Montag, 7. August 2017, folgende neue Fahrpläne und Linienführungen.

Montag bis Freitag

Um möglichst viele Zielorte auch weiterhin mit Straßenbahnen zu bedienen, die im Vergleich zu Bussen nahezu doppelt so viele Fahrgäste befördern können, verkehrt die Straßenbahnlinie 1 ab 7. August 2017 von Schmellwitz, Anger über die Stadthalle nach Ströbitz (nicht zur Jessener Straße). Die Straßenbahnlinie 2 verkehrt planmäßig von Sachsendorf durch die Bahnhofstraße nach Sandow. Die Straßenbahnlinie 3 wird durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen ersetzt. Außerdem ändert sich auch hier die Linienführung. Der SEV 3 verkehrt von Madlow entlang Stadtpromenade, Stadthalle und Bahnhofstraße zur Jessener Straße (nicht nach Ströbitz). Die Straßenbahnlinie 4 wird in beiden Richtungen durch die Bahnhofstraße umgeleitet.

Linie 1                  Schmellwitz, Anger <> Stadthalle <> Ströbitz

Linie 2                   Sandow <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Sachsendorf (planmäßig)

SEV 3                    Madlow <> Stadtpromenade <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Jessener Straße

Linie 4                  Neu Schmellwitz <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Sachsendorf

Samstag und Sonntag

Die Linie 1 wird planmäßig mit Bussen bedient. Der SEV 3 verkehrt von Madlow entlang Stadtpromenade, Stadthalle und Bahnhofstraße zur Jessener Straße (nicht nach Ströbitz). Die Straßenbahnlinie 4 wird in beiden Richtungen durch die Bahnhofstraße umgeleitet. Die Linie 5 verkehrt mit Straßenbahnen von Sandow über die Stadthalle nach Ströbitz (nicht zur Jessener Straße).

Linie 1                  Schmellwitz, Anger <> Stadthalle (planmäßig Busverkehr)

SEV 3                    Madlow <> Stadtpromenade <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Jessener Straße

Linie 4                  Neu Schmellwitz <> Stadthalle <> Stadtmuseum <> Sachsendorf

Linie 5                  Sandow <> Stadthalle <> Ströbitz

Fahrgäste beachten bitte insbesondere die aushängenden Hinweise an den Haltestellen sowie die online verfügbaren Baustellenfahrpläne. Weitere Informationen erhalten Sie im Kundenzentrum direkt an der Haltestelle „Stadtpromenade“ oder im Internet unter www.cottbusverkehr.de.

Sanierung der Straßenborde in der Straße der Jugend

Da der Linienast nach Madlow infolge der Bauarbeiten in der Straße der Jugend durch Busse bedient wird, können parallel zu dieser Baumaßnahme auch die Straßenborde in der Straße der Jugend in Höhe des Medienhauses der Lausitzer Rundschau saniert werden. Dies ist notwendig, da zwei falschfahrende Lkw-Fahrer im Frühjahr dieses Jahres versuchten, von der Gleistrasse auf die Straße zu gelangen, wodurch die Borde in Mitleidenschaft gezogen wurden. Während der Bordsanierung müssen die Parkflächen in Richtung stadteinwärts zeitweise aufgehoben werden. Ersatzweise werden zeitlich begrenzte Parkflächen auf der gegenüberliegenden Straßenseite in Fahrtrichtung stadtauswärts eingerichtet.

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten