Freitag, 22.09.2017
*

Bedeckt

8 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 22 Juni 2017 09:27 |  von Redaktion

Ehre, wem Ehre gebührt. Cottbuser U17-Vizeweltmeister tragen sich in Ehrenchronik ein

Ehre, wem Ehre gebührt. Cottbuser U17-Vizeweltmeister tragen sich in Ehrenchronik ein

Die Tagung des gestrigen Hauptausschusses war eine besondere, begann sie doch mit der „Eintragung in die Ehrenchronik“ der Stadt. Die Fußballer der Lausitzer Sportschule haben bei der 25. ISF-Schulfußball- Weltmeisterschaft in Prag Ende Mai dieses Jahres den Vize-Weltmeistertitel errungen.

„Es ist ein wichtiger und großer Erfolg, nicht nur für die Lausitzer Sportschule und den Cottbuser Fußball, sondern auch für das Verbundsystem aus Landesfußballverband, Sportschule und dem FC Energie Cottbus,“ so Reinhard Drogla, als Hauptausschussvorsitzender in seiner Laudatio. „Mit unglaublichen Zusammenhalt, enormen Kampfgeist und hoher Disziplin haben unsere Nachwuchskicker auch in Prag klasse Spiele über sechs Tage, bei enormer Hitze gegen diverse „Nationalmannschaften“ in allen acht Spielen abgeliefert, für viele ein unglaublich hartes aber am Ende eben unglaublich erfolgreiches Turnier. Ein besonderer Dank gilt dem Trainer- und Funktionsteam.“, so der stolze Direktor der Lausitzer Sportschule Wolfgang Neubert.

Die Sportschüler der U17 hatten im Viertelfinale die Schulmannschaft von Olympique Lyon ausgeschaltet, im Halbfinale die spielstarken Brasilianer geschlagen und erst im Finale unterlag man sehr knapp der Auswahlmannschaft von Katar. Die Sportschul-Kicker reihen sich mit den einstigen Sportschülern und heutigen Profis Martin Männel, Arne Feick, Daniel Frahn, Clemens Fandrich, Leonardo Bittencourt, Alexander Bittrof, Nils Miatke oder Martin Kobylanski in Reihe erfolgreicher Sportschüler, die sich auf internationaler Bühne einen ersten Namen gemacht haben.

In Anerkennung ihrer hervorragenden internationalen Erfolge und Leistungen ehrte die Stadt Cottbus mit der Eintragung in die Ehrenchronik die Vizeweltmeister:
Julian Baumgarten, Dominik Deumer, Tobias Eisenhuth, Moritz Fedder, Leo Felgen-träger, Niklas Geisler, Luca Graf, Peter Köster, Dennis Ladwig, Tom Landmann, André Marenin, Björn Nikolajewski, Colin Raak, Adam Rindelhardt, Leon Schneider, Tim Stawecki, Ben Twarroschk, Pieter-Marvin Wolf.

Sowie ihre beiden Lehrertrainer Detlef Ullrich und Bernd Deutschmann, die

Physiotherapeutin Dana Pöschel und das Delegationsmitglied und FCE Nachwuchskoordinator Matthias Heidrich.

Große Unterstützung erhielten alle Sportler nicht nur durch die Förderer wie die Landes-investitionsbank Brandenburg, die Sparkasse Spree-Neiße, EnviaM sondern natürlich auch vom Lehrerteam, der Schulsozialarbeiterin, den Mitschüler und Eltern, die alle in der Heimat mitfieberten und alle sehr stolz auf die Cottbuser Nachwuchskicker sind.

Wolfgang Neubert zeichnete, in seiner ehrenamtlichen Funktion als LSB Präsident, anlässlich der „Eintragung in die Ehrenchronik“ den verdienten Fußballtrainer und langjährigen leitenden Landestrainer des Fußball-Landesverbandes-Brandenburg Detlef Wohlfahrt mit der Goldenen Ehrennadel des Landessportbundes aus.

Der 66-jährige Cottbuser hört nun als Cheftrainer beim FLB auf. Wohlfahrt ist für seine sachliche und ruhige Art bekannt, genießt hohes Ansehen unter märkischen Fußballexperten, viele Brandenburger Auswahlmannschaften und Fußballtalente prägte er mit und hat sich große Verdienste besonders in der Nachwuchsentwicklung des männlichen wie weiblichen Fußballs erworben. Er wird auch weiterhin nicht vom runden Leder lassen können, gern sein Wissen und seine Erfahrungen in der Nachwuchsarbeit einbringen und das ein oder andere Fußballtalent entwickeln.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten