Montag, 20.11.2017
*

Bedeckt

3 °C
Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 01 Juni 2017 13:05 |  von Redaktion

Wohnungsbrand in Cottbus fordert einen Toten

Wohnungsbrand in Cottbus fordert einen Toten

Am Donnerstag kam es gegen 01:00 Uhr in einer Wohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Karlstraße zu einem Brand. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand befanden sich zur Brandausbruchszeit sieben Personen im Gebäude. Die Feuerwehr konnte sechs Personen retten. Ein Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Rahmen der Löscharbeiten wurde ein Toter  gefunden. Dessen Identität ist gegenwärtig nicht eindeutig geklärt. Nach den bisherigen Ermittlungen muss jedoch davon ausgegangen werden, dass es sich um einen Hausbewohner handelt. Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat die Obduktion des Verstorbenen zur Identifizierung und zur Feststellung der Todesursache durch Ärzte des Brandenburgischen Landesinstituts für Rechtsmedizin beantragt. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Süd hat in Zusammenarbeit mit Brandursachenermittlern des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen unter Leitung der Staatsanwaltschaft Cottbus übernommen. Dazu ist eine Ermittlungsgruppe gebildet worden. Am Mehrfamilienhaus entstand erheblicher Sachschaden. Im öffentlichen Nahverkehr der Stadt Cottbus (Straßenbahn) kam es bis in die frühen Vormittagsstunden zu erheblichen Beeinträchtigungen, da auf Grund der Löscharbeiten das Stromnetz der Oberleitung abgeschaltet werden musste.

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten