Dienstag, 17.10.2017
*

Bedeckt

12 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Samstag, 08 April 2017 21:53 |  von Redaktion

CTK-Poliklinik erhält Zulassung als Zahnmedizinisches Versorgungszentrum

CTK-Poliklinik erhält Zulassung als Zahnmedizinisches Versorgungszentrum

Die CTK-Poliklinik hat die Zulassung als Zahnmedizinisches Versorgungszentrum (ZMVZ) erhalten und konnte hierfür die erfahrenen Fachzahnärzte für Oralchirurgie Dr. med. dent. Markus Rochow und Dr. med. dent. Sven Miatke gewinnen. Im Juni 2017 erfolgt im CTK Ärztehaus in der Ebene 3 die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten des ZMVZ. Auf rund 320 Quadratmetern entsteht zurzeit ein hochmodernes, vollständig barrierefreies Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde mit fünf klimatisierten Behandlungsräumen sowie einem voll ausgestatteten Eingriffsraum.

Bis zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten findet die Sprechstunde im Haus 3, Ebene 2 des CTK in den Räumen der Ambulanz der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie statt, jeweils Dienstag und Freitag von 8 bis 16.30 Uhr. Termine können ab sofort unter (0355) 46-33 55 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden.

Das ZMVZ bietet das komplette Spektrum der Zahnheilkunde: Von der konventionellen Zahnerhaltung, der Anfertigung von Zahnersatz, der Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen über die Therapie von Zahnfleischerkrankungen bis hin zur Laserzahnheilkunde. Aufgrund der chirurgischen Ausbildung der beiden Fachzahnärzte liegt der Schwerpunkt vor allem in der Durchführung ambulanter kieferchirurgischer Eingriffe sowie in der Implantologie einschließlich komplexer Kieferkammrekonstruktionen. Die Behandlung kann sowohl im Dämmerschlaf als auch unter Narkose angeboten werden.

„Insbesondere freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen der Stadt Cottbus und des Umlandes. Wir verstehen uns als zuverlässiger Ansprechpartner in allen Fragestellungen der chirurgischen Zahnheilkunde und betrachten das kollegiale Miteinander mit großem Respekt“, so Dr. Miatke. Auch Dr. Rochow freut sich auf das neue Betätigungsfeld: „Als langjährige Mitarbeiter der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie bringen wir unsere gewonnenen Erfahrungen in das neue Aufgabengebiet vollumfänglich ein. Wir sind durch die enge Vernetzung innerhalb der Fachrichtungen des MVZ wie auch der Nähe zu stationären, fachangrenzenden Disziplinen im CTK in der Lage, dem Patienten unkompliziert eine umfassende Diagnostik und auch Versorgung bieten zu können.“ Aufgrund dieser engen Zusammenarbeit besteht insbesondere bei Fragestellungen, die über die ambulante Behandlung hinausgehen, die Möglichkeit der Weiterbehandlung in den stationären Bereichen des CTK.

Dr. med. Götz Brodermann, Geschäftsführer des CTK: „Wir freuen uns, eine komplett neue Fachrichtung im MVZ zu etablieren. Das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ist ein großer und wichtiger Zugewinn für das Haus.“

Bild: CTK-Geschäftsführer Dr. med. Götz Brodermann (r.) und Michael Eis (l.), Prokurist der CTK-Poliklinik, hießen die Fachzahnärzte für Oralchirurgie Dr. med. Markus Rochow (2. v.l.) und Dr. med. Sven Miatke (2. v.r.) im ZMVZ willkommen.; Foto: CTK

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten