Montag, 20.11.2017
*

Wolkig

3 °C
West-Nordwest 3.2 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 29 März 2017 08:14 |  von Redaktion

So fährt das Auto von morgen!" - Kinderuni an der BTU in Cottbus und Senftenberg

So fährt das Auto von morgen!" - Kinderuni an der BTU in Cottbus und Senftenberg

Schülerinnen und Schüler der ersten bis sechsten Klassen, Eltern, Großeltern und weitere Interessierte sind dazu am Donnerstag, 30. März 2017, zu 15 Uhr und 17:15 Uhr auf den Zentralcampus Cottbus der Universität in den Audimax 2 eingeladen.

Am Samstag, 1. April, 11 Uhr, wird Dr. Goßlau diese Vorlesung gleichfalls im Rahmen der Kinderuni am Universitätsstandort Senftenberg im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums halten. Hier sind Schülerinnen und Schüler der Klassen drei bis sechs herzlich willkommen. Angehörige haben wie immer die Möglichkeit, die Vorlesung in einem separaten Hörsaal zu verfolgen, wohin diese übertragen wird.

Ebenso lädt der VDIni-Club Lausitz an diesem Tag auf den Senftenberger Campus ein: um 9 und 11 Uhr zur Veranstaltung "Was haben Omas Brille und ein Fernglas gemeinsam?" für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren, um 10 und 11 Uhr zum Workshop "Wir machen Licht" für Kinder von sieben bis zwölf Jahren, den Prof. Dr. rer. nat. Michael Beck leitet.

Zu den aktuellen Kinderuni-Vorlesungen

Jeder kennt Autos. Aber woher kommt die Bezeichnung für diese Fahrzeuge, und wie funktionieren sie eigentlich? Motor, Karosserie, Fahrwerk, Lenkrad und fertig? Ganz so einfach ist es heutzutage nicht mehr. Die Kinderuni-Teilnehmer werden sich gemeinsam mit dem Referenten anschauen, was ein modernes Fahrzeug alles kann und wie das Auto der Zukunft aus­sehen könnte. Außerdem werden sie erfahren, wer die wichtigsten Erfindungen in Bezug auf das Auto ge­macht hat und wie die Ingenieure heutzutage Autos entwickeln. Und eine Frage wird sie ebenfalls beschäftigen: Sind Autos wirklich so umweltschädlich, wie wir es überall hören?

Der Referent, Dirk Goßlau, verlebte seine Kindheit und Jugend unweit von Cottbus, in Welzow. Nach Schule, Abitur und Ausbildung zum Schlosser und der Tätigkeit als KFZ-Mechaniker studierte er in Braun­schweig Fahrzeugtechnik und Verbrennungsmo­toren. Während des Studiums war er einige Zeit in Sindelfingen bei Mercedes-Benz und in Salzgit­ter bei Volkswagen beschäftigt. Seit 1997 ist er an der BTU am Lehrstuhl Fahrzeugtechnik und -antriebe und an der Unitec GmbH tätig - der Gesellschaft für Innovationsförderung und Technologietransfer an der Brandenburgischen Technischen Universität. Seine Promotion zum Dr.-Ing. erfolgte 2009.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten