Samstag, 18.11.2017
*

Wolkig

1 °C
West-Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 02 März 2017 09:30 |  von Redaktion

Handball-Oberliga-Ostsee-Spree: Vierter Streich – LHC empfängt Fortuna Neubrandenburg

Handball-Oberliga-Ostsee-Spree: Vierter Streich – LHC empfängt Fortuna Neubrandenburg

Die Oberligahandballer des Lausitzer Handballclub Cottbus marschieren weiter an der Tabellenspitze. Am vergangenen Samstag siegte das Team vor mehr als 500 Zuschauern mit 31:21 gegen den Abstiegsaspiranten BSV 92 aus Berlin. Bereits nach der Partie richtete der sportliche Leiter des LHC Cottbus, Marcel Linge, vorsichtig kritische Worte an seine Spieler. Mehr Konsequenz und Tempo im Angriff, mehr Kampfkraft in der Abwehr wären nötig, um den Höhenflug fortsetzen zu können.  

Drei Partien im Überblick:

Samstag, 4. März 2017  

16.00 Uhr Brandenburgliga-Damen: HV Grün Weiß Werder vs. LHC Cottbus
18.00 Uhr Brandenburgliga-Herren: HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf vs. LHC Cottbus
19.00 Uhr Oberliga-Ostsee-Spree: LHC Cottbus vs. Fortuna Neubrandenburg  

16.00 Uhr - BB-Liga-Damen: LHC-Frauen zu Gast in Werder

Mit einer starken 2. Halbzeit und einer insgesamt guten Leistung, ließen die Cottbuserinnen am vergangenen Samstag den Gästespielerinnen aus Luckenwalde keine Chance. Doch noch ist der Abstand zum Keller zu gering, um den vorzeitigen Klassenerhalt feiern zu können. Als Tabellensechster reist man nun zum Zweiten, dem Team vom HV Grün Weiß Werder. Das Hinspiel verloren die Cottbuserinnen daheim mit 28:31, die Werderanerinnen mussten saisonübergreifend bislang überhaupt nur drei Minuspunkte wegstecken. Eine schwierige Aufgabe für das Team von Coach Kai-Uwe Weilmünster.  

18.00 Uhr - BB-Liga-Herren: Zu Gast beim Tabellenführer HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf

Die Oberligareserve des LHC zieht weiter erfolgreich ihre Kreise. Durch den Sieg im Spitzenspiel gegen den HC Spreewald am vergangenen Samstag, beträgt der Abstand auf Tabellenführer Teltow nur zwei Zähler. Mit einem Sieg dort gelänge zudem die Revanche für die unglückliche Heimniederlage im Hinspiel. Die HSG ist mit Enrico Bolduan und Sascha Klimzcak durchaus mehr als veritabel besetzt, verfügt über den besten Angriff der Liga und kann jede Mannschaft vor schwer lösbare Aufgaben stellen. Ob LHC-Coach Eric Kozlowski auf seinen gesamten Kader zurückgreifen kann, entscheidet sich wohl erst zum Ende der Trainingswoche. Spielerische Klasse und mannschaftliche Geschlossenheit, damit brachten die Cottbuser bislang viele Gegner zur Verzweiflung, eine Überraschung in Teltow ist durchaus realistisch.  

19 Uhr - Oberliga-Ostsee-Spree: In der Lausitzarena gegen Fortuna Neubrandenburg

Im nun vierten Heimspiel in Folge, empfängt der LHC Cottbus das Team von Fortuna Neubrandenburg. Infolge vieler Verletzungen und der Unerfahrenheit zahlreicher Nachrücker aus den eigenen Jugendmannschaften, stehen die Gäste eher unerwartet vor dem Abstieg. Doch, mit der zuletzt erlittenen knappen 21:22 Niederlage gegen Brandenburg, konnten die Fortunen ihre aufsteigende Form nachweisen. Die LHC-Sieben tat sich bislang immer schwer mit den Mecklenburgern und steht vor einem richtungsweisenden Spiel. Mit dem HSV Insel Usedom, dem Grünheider SV und der Bundesligareserve der Berliner Füchse, warten noch einige ganz große Aufgaben auf die Männer um Kapitän Marcus Meier.

pm/red

Foto: LHC Cottbus, Steffen Beyer

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten