Freitag, 24.11.2017
*

Regen

8 °C
West-Südwest 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 21 Februar 2017 06:12 |  von Jürgen Schuhr

Lok Cottbus hält die Spur

Lok Cottbus hält die Spur
Heimvorteil hatte der ESV Lok Cottbus am 13. Spieltag der Verbandsliga gegen den VfB Herzberg 68. Ausgehend vom aktuellen Tabellenstand sollte die Favoritenrolle vergeben sein, doch die Gastgeber wollten sich keinesfalls von den Gästen, die in der Vergangenheit immer mit den Cottbuser Bahnen gut zurecht kamen, überraschen lassen. So galt es also mit voller Konzentration das Spiel anzugehen. Im Startdurchgang gelang das gleich sehr ordentlich. Uli Meißner konnte sich mit 3 : 1 (525 : 505) den Mannschaftspunkt gegen Jürgen Holze sichern. Das zweite Duell ging deutlich mit 4 : 0 (555 : 471) für Jürgen Schuhr gegen Carsten Heinert aus. 2 : 0 Mannschaftspunkte und 104 Kegel Vorsprung, ein gelungener Auftakt. Im Mitteldurchgang erzielte Wolfgang Roick ein 4 : 0 (556 : 508) gegen Christian Gebauer und sorgte damit für den 3. Mannschaftspunkt. Im anderen Duell quälte sich Peter Albert lange mit einer Verletzung bevor er durch Karl-Heinz Kunick ersetzt wurde. Beide mussten nach einem 2 : 2 (496 : 500) den Mannschaftspunkt Peter Roick überlassen. Nach zwei Durchgängen stand es nunmehr 3 : 1 bei einem Vorsprung von 148 Kegeln Der Cottbuser Schlussdurchgang ließ dann nichts mehr anbrennen und holte sich durch Detlef Hass, 3 : 1 (545 : 527) gegen Ronny Bartz und Dietmar Krone, 2,5 : 1,5 (525 : 521) gegen Torsten Bittermann auch die restlichen Mannschaftspunkte. Mit 7 : 1 (3202 : 3032) fiel der Cottbuser Erfolg letztlich doch recht deutlich aus. Damit führt der ESV Lok Cottbus die Tabelle mit 24 : 2 Punkten vor der SG Zechin mit 19 : 7 Punkten an bevor beide Mannschaften am kommenden Wochenende in Zechin gegenüberstehen.
 
In der Landesliga der Damen gelang dem ESV Lok Cottbus eine überzeugende Vorstellung auf der eigenen Anlage gegen die 2. Mannschaft des ESV Lok Elsterwerda. Mit 6 : 0 (2113 : 1896) fiel das Ergebnis sehr deutlich aus. Birgit Meißner gelang ein 4 : 0 (539 : 466) gegen Silke Lahn. Ebenso mit 4 : 0 (529 : 419) setzte sich Kathrin Birghan gegen Heidemarie Richter durch. Im Schlussdurchgang setzte sich Christa Boesler mit 2 : 2 (512 : 500) gegen Cindy Peters durch. Den Schlusspunkt setzte Cindy Meißner mit einem 3 : 1 (533 : 510) gegen Bärbel Thiemig. Mit 14 : 10 Punkten stehen die Cottbuser Damen nunmehr auf Tabellenplatz 3.
Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten