Freitag, 24.11.2017
*

Wolkig

8 °C
Süd 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Samstag, 18 Februar 2017 22:57 |  von Redaktion

Kennen Sie schon diese Sportler aus Cottbus?

Kennen Sie schon diese Sportler aus Cottbus?

Einige international erfolgreiche Sportler haben ihre Karriere in Cottbus begonnen, beispielsweise die Olympiasiegern Rosemarie Ackermann, die für einige Zeit den Weltrekord in ihrer Disziplin hielt.

Rosemarie Ackermann stellte einen Hochsprung-Rekord auf

Als erste Frau konnte Rosemarie Ackermann beim Hochsprung eine Höhe von zwei Metern überschreiten. Dies gelang ihr im Jahr 1977 bei den ISTAF in Berlin. Bereits im Jahr Jahr zuvor hatte sie die Goldmedaille im Hochsprung bei den Olympischen Spielen in Montréal gewonnen. Geboren wurde Ackermann in Lohsa, sie trainierte jedoch beim SC Cottbus. Im Jahr 1980 beendete sie ihre Karriere; heute lebt sie mit ihrem Mann, dem DDR-Oberliga-Handballspieler Manfred Ackermann in Cottbus.

Fünffache Weltmeisterin Trixi Worrack

Trixi Worrack hat in ihrer Disziplin - dem Radrennsport - fünfmal den Weltmeistertitel und achtfach die deutsche Meisterschaft erhalten. Die gebürtige Cottbusserin lebt heute noch in Dissen. Ein Schicksalsschlag erreichte sie erst im vergangenen Jahr, als ihr nach einem Unfall eine Niere entfernt werden musste. Dennoch konnte sich bei den vergangenen Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen. Im Einzelzeitfahren konnte sie sich im vergangenen Juni auch die deutsche Meisterschaft sichern.

Marcel Heinig ist heute Motivationscoach

Der 1981 in Cottbus geborene Marcel Heinig arbeitet heute als Motivationscoach - er kann auf eine erfolgreiche Karriere als Extremsportler zurückblicken. Im zehnfachen Langtriathlon konnte er 2008 den Europacup gewinnen. Dabei war er bis zu seinem Abitur stark übergewichtig. Er trat mehrmals im TV auf und konnte bei verschiedenen Wettbewerben Meisterschaften im Ultratriathlon erzielen und stellte im Jahr 2009 einen Weltrekord bei den 10 Days Ultratriathlon in Monterrey auf. Bei diesem Wettbewerb absolvieren die Teilnehmer an fünf Tagen hintereinander einen Triathlon.

Robert Kanter beendete letztes Jahr seine Karriere

Der Bahnradsportler Robert Kanter hat im vergangenen Jahr nach einem Titel im Teamsprint seine Karriere beendet. Zuvor hat er beispielsweise bei den Junioren-Bahn-Europameisterschaften 2010 in St. Petersburg eine Bronzemedaille gewonnen. 2015 wurde er auch deutscher Meister im Teamsprint.

Eduard Geyer wurde zweimal Meister und einmal Pokalsieger mit Dynamo Dresden

Eduard Geyer wurde als Trainer von Dynamo Dresden zweimal Meister und einmal Pokalsieger in der DDR-Oberliga. Zudem war er Fußballtrainer der National-Elf der DDR. Bei Energie Cottbus war er zwischen 1994 und 2004 als Trainer tätig. In seiner Karriere als aktiver Spieler kam er unter anderem auf 113 Spiele für Dynamo Dresden. Mit Energie Cottbus konnte er drei Jahre nach seinem Antritt als Trainer dort in die 2. Liga aufsteigen und im Jahr 2000 sogar in die 1. Liga aufsteigen. Nach drei Jahren stieg die Mannschaft wieder in die 2. Liga ab; es folgte ein Einbruch der Leistungen und Geyer wurde dort beurlaubt.

Die Wettbewerbe der Sportler eignen sich für Sportwetten, wer seriöse Glücksspielanbieter finden will, findet im Internet Vergleichsportale, innerhalb derer er sich einen Eindruck von den Schwerpunkten der Buchmacher verschaffen kann und auch einen passenden Buchmacher finden kann, der viele Wetten im Bereich Leichtathletik oder Olympischen Spielen aufweisen kann.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten