Sonntag, 20.08.2017
*

Bedeckt

16 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 07 Februar 2017 18:00 |  von (Herausgeber)

Energie Volleyballerinnen schlagen Spandau

Energie Volleyballerinnen schlagen Spandau

Am vergangenen Sonntag durften sich die Mädels von SV Energie Cottbus ein weiteres Mal vor dem Heimpublikum beweisen. Mit viel Aufregung und etwas Unsicherheit durch die geringe Trainingsteilnahme aufgrund Erkrankungen in den letzten Wochen, lief die junge Mannschaft ziemlich schnell einem Rückstand hinterher. Sage und schreibe sieben Aufschläge des Gegners brauchte es, um den eigenen Punkt zu erzielen. Da war der Satz schon entschieden. Mit 13:25 fertigte uns die Mannschaft aus Spandau ab.

Diesen Schock musste man erst einmal verdauen. Um etwas mehr Stabilität ins Spiel zu bringen, wechselte Trainer Mihm auf der Außenposition. Bis Mitte des Satzes lief man auch hier einem Rückstand hinterher, doch die Cottbuserinnen zeigten Moral und hielten dem Gegner stand. Bei 13:13 glichen die Mädels aus und zogen danach durch eine Aufschlagserie von Lara Buchwald weg. Die erst 15 jährige Zuspielerin muss derzeit ohne große Pausen alles mitspielen, da sich Charline Kulke erst in diesem Monat nach einer Verletzung langsam an das Trainings- und Wettkampfniveau zurück arbeiten muss und hoffentlich bald wieder komplett zur Verfügung steht.

Mit 25:19 wurde der zweite Satz also gewonnen und sorgte für große Erleichterung.

Mit sehr viel Selbstvertrauen starteten die Energiemädels und verschafften sich einen sicheren Abstand zum 14:8. Wahrscheinlich zu sicher, denn nun folgte die wohl spektakulärste Aufholjagd im Spiel. Spandau verkürzte und schloss bei 17:17 auf, übernahm die Führung bis 22:19, verlor dennoch mit 26:24. Zwei Asse wiederum von Lara Buchwald besiegelten den 2. Satzgewinn von Energie und damit die 2:1 Führung. 

Am Anfang der Saison wären solche Sätze verloren gegangen. Doch im Laufe der Saison haben sich Fleiß und Kampfgeist gesteigert und bewirkt, dass auch solche Sätze zurück geholt werden können. Im 4. Satz ließen die Energiemädels nichts mehr anbrennen und gewannen klar mit 25:19 und damit drei weitere wichtige Punkte.

Somit festigen die jungen Damen den 5. Platz in der Regionalliga Nordost, können stolz auf das bisher erreichte sein und so langsam vom Klassenerhalt träumen.

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten