Mittwoch, 18.10.2017
*

Heiter

10 °C
Nordwest 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 31 Januar 2017 11:34 |  von Redaktion

Energie Cottbus rüstet sich für Regionalligarückrunde. Marcelo kommt, Czyborra geht

Energie Cottbus rüstet sich für Regionalligarückrunde. Marcelo kommt, Czyborra geht

Es war schon länger spekuliert worden und beim Testspiel des FC Energie Cottbus gegen Oberlausitz Neugersdorf saß Marcelo de Freitas Costa auf der Tribüne um das Spiel zu verfolgen, nun ist es fix. Der Brasilianer wechselt von den Oberlausitzern zum FCE. Der 22-Jährige Offensivspieler erzielte in bisher 17 Spielen der Saison sechs Tore und bereitete vier vor. Im Hinspiel zwischen dem FCE und Neugersdorf erzielte er per direktem Freistoß den einzigen Treffer der Gäste beim 3:1 Sieg des FC Energie. Sein Vertrag gilt bis Juni 2019, sowohl für die dritte als auch vierte Liga. Er erhält die Rückennummer 14.

„Wir haben Marcelo schon längere Zeit auf dem Zettel, haben ihn mehrfach beobachtet und nicht zuletzt im Dezember hier im Stadion der Freundschaft gesehen welche Qualitäten er besitzt. Marcelo hat in diesem Spiel per direkten Freistoß das 3:1 gegen uns erzielt. Er ist ein technisch sehr gut ausgebildeter Spieler mit Instinkt, er schlägt gute Standardsituationen und besitzt zudem ein hohes Entwicklungspotenzial“, äußert sich Claus-Dieter Wollitz über den Neuzugang.

Insgesamt kann der in Limeira, nahe der Millionenmetropole Sao Paulo gelegen, geborene Kicker auf 28 Einsätze in der Regionalliga Nordost zurückblicken. In dieser Zeit brachte es Marcelo auf neun Tore und sieben Vorlagen für den FC Oberlausitz Neugersdorf. Zuvor war Marcelo de Freitas Costa für den FC International Leipzig und die zweite Mannschaft der SG Dynamo Dresden aktiv.

Im Trikot von Oberligaclub VSG Altglienicke, bei dem auch Torsten Mattuschka spielt, wird ab sofort auch Michael-Junior Czyborra auflaufen. Der 19-Jährige, aus dem Nachwuchsleistungszentrum kam in der laufenden Spielzeit lediglich viermal zum Einsatz. Der Verein hat seinen bis zum Sommer 2017 laufenden Vertrag nun in beiderseitigem Einverständnis aufgelöst.

Claus-Dieter Wollitz: „Michael ist auf uns zugekommen und hat darum gebeten seinen laufenden Vertrag bei uns aufzulösen, um ihm die Möglichkeit einer neuen sportlichen Herausforderung zu bieten. Michael ist ein vorbildlicher Spieler und benötigt für seine Entwicklung natürlich Spielpraxis. Diese Spielpraxis können wir ihm beim FC Energie nicht garantieren, so dass er sich dem Oberligisten VSG Altglienicke anschließen möchte. Wir haben seinem Wunsch entsprochen, legen ihm selbstverständlich keine Steine in den Weg und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft “.

Foto: Christiane Weiland

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten