Mittwoch, 18.10.2017
*

Heiter

10 °C
Nordwest 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 27 Dezember 2016 11:14 |  von Redaktion

Cottbuser Weltspiegel wird zwangsversteigert

Cottbuser Weltspiegel wird zwangsversteigert
Das beliebte Cottbuser Innenstadtkino "Weltspiegel" wird am 28. Februar 2017 um 9:00 Uhr zwangsversteigert. Die Versteigerung findet im Amtsgericht Cottbus, Thiemstr. 130, 03048 Cottbus, 1. Obergeschoss, Saal 129 statt. Das 1911 gebaute Lichtspieltheater ist das älteste Brandenburgs und eines der schönsten Deutschlands. Es wurde 2010/2011 aufwendig grundsaniert und um zwei Kinosälen (je 83 Sitzplätze) und einer Dachterasse erweitert. Der original erhaltene große Saal verfügt mit Rang über 513 Sitzplätze. Das Kino ist Spielort für das Filmfestival Cottbus, mit dem Schwerpunkt Osteuropa und darüber hinaus auch immer wieder für Musikveranstaltungen. Nach der Sanierung gewann es internationale Architekturpreise.
 
Bereits 2014 meldete Inhaber Ralf Zarnoch Insolvenz an. Seitdem läuft der Betrieb unter Selbstverwaltung und Unterstützung des Berliner Sachverwalters Udo Feser weiter. Nun werden insgesamt vier Grundstücke inklusive Parkplätze, Lagerhaus und Kino für einen Startwert von 959.000 Euro zwangsversteigert.
 
Rechtsanwalt Udo Feser erklärt: „Von der Zwangsversteigerung betroffen sind Grundstücke, Gebäude und Inventar. Der Kinobetrieb wird in vollem Umfang fortgeführt und ist von der Zwangsversteigerung nicht betroffen. Aus diesem Grund behalten auch die erworbenen Gutscheine ihre Gültigkeit und können weiterhin eingelöst werden.“ Mit dem Insolvenzplan sei beabsichtigt, das Unternehmen von Ralf Zarnoch zu entlasten.
 
Bewertung:
(3 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten