Montag, 25.09.2017
*

Regen

12 °C
Ost-Südost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 05 Dezember 2016 17:56 |  von Jürgen Schuhr

Cottbuser Kegel-Lok unter Volldampf

Cottbuser Kegel-Lok unter Volldampf
Sehr erfolgreich gestaltete sich das vergangene Wochenende für die Classic-Kegler des ESV Lok Cottbusauf Landesebene. Am Samstag empfing die 2. Männermannschaft in der Landesklasse den KV Spreenhagen. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf einem guten Niveau setzten sich die Gastgeber mit 7 : 1 ( 3126 : 3058) durch. Peter Kassal mit 2 : 2 (505 : 476) gegen Klaus-Peter Szukowski und Bernd Laskowski mit 2 : 2 ( 518 : 498) gegen Uwe Köhler brachten den ESV Lok mit 2 : 0 MP in Führung. Im Mitteldurchgang sorgte Christian Fürtig für das beste Ergebnis des Tages und behauptete sich mit 2 : 2 (540 : 535) gegen Peter Hammer. Denkbar knapp musste sich Sebastian Wisheit ,mit 2 : 2 (513 : 514) Dirk Haese geschlagen geben. Die Cottbuser Schlussstarter mussten zwar ordentlich kämpfen, setzten sich letztendlich aber doch durch. Mario Wittmann gewann gegen Mario Glasse 3 : 1 (534 : 525) und Lothar Herrmann bezwang Manfred Becker  2 : 2 (516 : 510). Damit konnten die Lok-Spieler einen weiteren Heimerfolg bejubeln und sich in der Tabelle stabilisieren.
 
Nach einem doch deutlich missglückten Auftritt in der Vorwoche ging es für die Damen des ESV Lok im Heimspiel gegen den TSV 1903 Groß Kölzig um Wiedergutmachung. Das gelang doch eindrucksvoll. Mit 6 : 0 (2141 : 1960) blieben die Punkte für den Sieger in Cottbus.Petra Schmidt, 3 : 1 (504 : 470) gegen Christiane Wiesenberg und Birgit Meißner 2,5 : 1,5 (518 : 468) gegen Hannelore Pomrehm brachten die Gastgeber schon recht deutlich in Front. Der Cottbuser Schlussdurchgang sollte aber das Spiel krönen. Mit einer sehr guten Leistung, 4 : 0 (543: 491) bezwang Kathrin Birghan Simone Peter. Getopt wurde das aber noch durch Cindy Meißner, die sich mit 4 : 0 (576 : 531) gegen Andrea Stettin durchsetzte. Mit dieser Leistung konnte der Cottbuser Mannschaftskapitän den Einzelbahnrekord auf der Cottbuser Bahn egalisieren, was die Freude über die gezeigte Mannschaftsleistung noch einmal steigern konnte.
Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten