Montag, 18.12.2017
*

Heiter

-2 °C
Nord-Nordwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Sonntag, 13 November 2016 22:40 |  von Redaktion

ToNiKa aus Cottbus gewinnt bei „enviaM – Musik aus Kommunen“

ToNiKa aus Cottbus gewinnt bei „enviaM – Musik aus Kommunen“

Das Trio „ToNiKa“ vom Konservatorium Cottbus ist Gesamtsieger beim diesjährigen Musikwettbewerb „enviaM - Musik aus Kommunen“. Das Ensemble überzeugte am 12. November 2016 in der Georg-Friedrich-Händel-Halle in Halle (Saale) die Jury. Nina Janetschek, Katharina Gurk und Tobias Schöne nehmen für ihre Leistung an Querflöte, Klavier und Violine das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro mit nach Hause.  

Das Duo „Pianetto“ aus Magdeburg erspielte sich Platz Zwei und damit 1.500 Euro. Christina-Marie Nöldge und Franz-Karl Scholl vom Konservatorium Georg Philipp Telemann Magdeburg und der Landkreis Börde Kreismusikschule Wolmirstedt zeigten ihr Können an Klarinette und Klavier. Die beiden überzeugten zudem die Zuschauer und erhalten zusätzlich den mit 750 Euro dotierten Publikumspreis.  

Albrecht Clemen, Tilmann Kegel, Matthias Heinrich und Friedemann Stephan der „Hot Strings Company“ belegten den dritten Platz. Das Ensemble von der Leipziger Musikschule Johann Sebastian Bach freut sich über 1.000 Euro Preisgeld. Das Quartett musizierte zum Finalabend an Violine, Viola und Violoncello.  Neben den Preisgeldern erhalten alle drei Ensembles Workshops mit dem MDR-Sinfonieorchester und treten beim MDR Musiksommer 2017 auf.  

Der Musikwettbewerb „enviaM – Musik aus Kommunen“ ist eine gemeinsame Initiative von enviaM, dem Verband deutscher Musikschulen, den Landesverbänden der Musikschulen in Sachsen und Brandenburg sowie den Musikschulen in Sachsen-Anhalt. Seit 2007 fördert enviaM damit den musikalischen Nachwuchs in Ostdeutschland.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten