Dienstag, 22.08.2017
*

Heiter

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Sonntag, 13 November 2016 22:08 |  von Jürgen Schuhr

Cottbuser Lok-Kegler bleiben in der Spur

Cottbuser Lok-Kegler bleiben in der Spur
Nach einem doch etwas holprigen Start lief die Cottbuser Lok letztlich doch noch rund und der ESV Lok Cottbus konnte sich beim SSV Grün-Weiß Plessa mit 5 : 3 (3162 : 3059) durchsetzen und Verlustpunktfrei die Tabellenspitze behaupten. Dabei begann das Spiel für die Cottbuser wenig verheißungsvoll. Im Startdurchgang mussten Bernd Laskowski 2 : 2 (491 : 493) gegen Thomas Böttger und Uli Meißner 2 : 2 (517 : 524) gegen Uwe Gärtner die Mannschaftspunkte abgeben. Im Mitteldurchgang lief es dann ein wenig besser. Zwar musste Jürgen Schuhr 1 : 3 (496 : 505) gegen Jürgen Sando/Jan Opitz den Mannschaftspunkt abgeben aber Peter Albert konnte sich diesen auf der letzten Bahn mit einem 3 : 1 (530 : 538) gegen Maik Buchhold sichern. Somit ging es mit 1 : 3 und einem Rückstand von 26 Kegel in den Schlussdurchgang. Hier konnten die Gastgeber von Anbeginn das Heft des Handelns in die Hand nehmen und immer etwas besser und glücklicher als ihre Gegner agieren. Der Tagesbeste Dietmar Krone setzte sich mit 4 : 0 (566 : 530) gegen Marko Rozek durch und Wolfgang Roick bezwang mit 4 : 0 (562 : 469) Frank Richter/Stephan Sando. Somit konnten die Cottbuser auch das dritte Auswärtsspiel der Saison erfolgreich abschließen und haben in der Tabelle nunmehr 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger.
 

In der Kreisliga musste sich im Ortsderby die 3. Mannschaft des ESV Lok Cottbus dem BSV KW Jänschwalde 94 mit 3 : 5 (2964 : 2983) beugen. Dabei begann das Spiel doch sehr verheißungsvoll. Karl-Heinz Kunze 3 : 1 (519 : 511) gegen Carola Haase, Karl-Heinz Kunick 2,5 : 1,5 (483 : 481) gegen Lutz Philipp und Wolfgang Müller 3 : 1 (497 : 455) gegen Gerd Volkmer/Holger Nakonz konnten ihre Duelle gewinnen. Doch Dieter Härtelt 2 : 2 (486 : 492) gegen Jürgen Schulz, Günter Schmidt 1 : 3 (506 : 546) gegen Karl-Heinz Richter sowie Günter Kunze 1 : 3 (473 : 498) gegen Thomas Stenzel mussten die Mannschaftspunkte abgeben und die Jänschwalder konnten sich auch noch knapp die Zuatzpunkte sichern, so dass sie die Anlage als Sieger verlassen konnten.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten