Donnerstag, 21.09.2017
*

Heiter

6 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 19 Oktober 2016 17:37 |  von Redaktion

U18 Wettbewerb Jugendfilm jetzt trinational

U18 Wettbewerb Jugendfilm jetzt trinational

Zum 26. FilmFestival Cottbus wird der U18 Jugendfilmwettbewerb um die Tschechische Republik erweitert. Erstmalig stehen damit polnische, tschechische und deutsche Filme auf dem Programm dieser Sektion.

In fünf Lang- und drei Kurzspielfilmen werfen die Regisseure mit Offenheit und Neugier einen direkten Blick auf die heutige Lebenswelt heranwachsender Menschen.

So erzählt der polnische Film WELLEN davon, wie zwei junge Mädchen als Hairstylistinnen versuchen, dem Alltagstrott und anderen Herausforderungen des Familienlebens - oder was davon noch übrig ist - zu entfliehen. In der deutschen Produktion VIKTORIA gerät eine Paralympics-Gewinnerin durch das Wunder, wieder laufen zu können, in Gewissenskonflikte. In ROAD-MOVIE aus der Tschechischen Republik machen sich ein junger Mann und eine junge Frau, zwei Freunde aus Schulzeiten, in einem alten Ford Taunus auf eine Reise von Prag nach Österreich. Ebenfalls im U18 Wettbewerb Jugendfilm: die Verfilmung DIE MITTE DER WELT nach dem gleichnamigen Bestsellerroman des erfolgreichen Kinder- und Jugendbuchautors Andreas Steinhöfel. Im Anschluss an alle Filmbeiträge gibt es Gespräche mit den Regisseuren, Drehbuchautoren oder Schauspielern.

Wer den Preis für den besten Jugendfilm mit nach Hause nehmen darf, entscheidet eine sechsköpfige, polnisch-deutsch-tschechische Schülerjury aus Zielona Góra, Cottbus und dem nordböhmischen Teplice. Der Preis ist dotiert mit 3.000 EUR und wird gestiftet vom Verein für Film- und Medienpädagogik Cottbus e.V., im Rahmen eines von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung geförderten Projekts.

Während des 26. FilmFestivals Cottbus findet darüber hinaus vom 9. bis 11.

November eine Schülerbegegnung mit mehr als 50 Gymnasiasten aus den drei o.g. Städten statt.

Jaroslaw Godlewski, Koordinator der Schülerbegegnung erklärt: "Die Schüler werden Filme aus dem U18 Wettbewerb Jugendfilm und aus der Reihe 'Spuren

suchen: deutsch-tschechisch-polnische Geschichte(n) im Wandel' ansehen, darüber diskutieren und sich austauschen. Aus ihren jeweiligen Ländern bringen die Jugendlichen viele Emotionen, Erfahrungen und Geschichten mit.

Durch ihre Begegnung und ihre Gespräche können sie als junge Generation neue Brücken bauen und die bereits vorhandenen festigen."

Die Sektion U18 Wettbewerb Jugendfilm entsteht in Kooperation mit dem Verein für Film- und Medienpädagogik Cottbus e.V. und wird gefördert von der Brandenburgischen Landes-zentrale für politische Bildung.

Zum 26. Mal wird das FilmFestival Cottbus vom 8.-13. November 2016 zum wichtigsten internationalen Schauplatz für das osteuropäische Kino. Das FilmFestival Cottbus wird maßgeblich unterstützt vom Land Brandenburg, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Stadt Cottbus, dem Auswärtigen Amt sowie der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten