Donnerstag, 14.12.2017
*

Bedeckt

2 °C
Ost-Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 13 Oktober 2016 18:39 |  von Redaktion

Cottbuser Johanniter erfüllen Mukoviszidosekranker Muriel Kinderwunsch

Cottbuser Johanniter erfüllen Mukoviszidosekranker Muriel Kinderwunsch

„Ich wünsche mir, Mascha Mueller kennen zu lernen“, stand auf dem Wunschzettel, der Roland Hauke von den Südbrandenburger Johannitern erreichte. Seitdem die achtjährige Muriel die Kinder und Jugend Mystery-Serie „Der Fluch des Falken“ gesehen hat, ist sie von Mascha Mueller fasziniert. Dabei spielt Mascha in der Serie die böse Hexe Silvana. Aber Muriel, die mit der Krankheit Mukoviszidose kämpft, weiß sehr genau, dass der böse Charakter nur „gespielt“ ist. Außerdem kann Mascha auch anders, in der Vorabendserie „Verbotene Liebe“ spielte sie die liebreizende Prinzessin Luise von Waldensteyck, „doch das darf man erst mit 12 Jahren anschauen“, bedauert Muriel.

Den Wunsch von Muriel möchten die Südbrandenburger Johanniter sehr gern erfüllen. Doch das kann nur funktionieren, wenn Mascha Mueller sich dazu bereiterklärt. Von anderen Anfragen ans Management von Schauspielern oder Sängern weiß das Wünsche-Team der Johanniter, dass den Stars in der Regel viele Anfragen vorliegen. Dies führt nicht selten zu Absagen. Doch dann wäre der Traum von Muriel zerplatzt. Gut wäre, wenn jemand, der die Schauspielerin kennt, diesen Wunsch an Mascha persönlich weitergibt. Doch die Suche bleibt erfolglos. Also beschließt Roland Hauke doch direkt anzufragen und recherchiert eine E-Mail-Adresse von Mascha. Die E-Mail ist kaum abgeschickt, da klingelt sein Telefon. Nicht etwa die Managerin sondern Mascha selbst ruft an und sagt sofort zu.

Was folgt ist ein Treffen mit der Managerin Regina Weber in Cottbus, wo Muriels perfekter Tag mit ihrem Star organisiert wird. Am 12. Oktober ist es dann soweit. Mascha und Muriel verbringen zunächst gemeinsame Stunden bei Spiel und Spaß im ErlebnisPark Teichland. Beim gemeinsamen Mittagessen lernen sich beide näher kennen. Mascha staunt nicht schlecht, was Muriel alles über sie weiß, denn neben Ihrer Arbeit als Film- und Theaterschauspielerin malt, fotografiert und singt sie, organisiert Ausstellungen, schreibt Drehbücher und ist als Regisseurin tätig. Am Nachmittag geht es dann weiter in die TheaterNative C nach Cottbus, wo eine Überraschung auf beide wartet.

Zusammen mit Muriels Klasse von der Bauhausschule Cottbus, ihrer Klassenlehrerin Kathrin Szedlick, Heilpädagogin Heike Burchardt und Anne Lehmann vom ambulanten Kinderhospizdienst der Johanniter startet die kurzweilige Zaubershow mit Mr. Kerosin alias Frank Kneten. Beim Märchen fühlen, Sprungseil reparieren und Zaubererdbeeren fangen helfen Muriel, ihre Klasse und Mascha fleißig mit und hören Geschichten aus Tausend und eine Nacht, von den Gebrüdern Grimm, den gefährlichen Killerhasen Waltraut und Waldemar und vom leider schon verstorbenen Hund des Zauberers, der am liebsten Spaghetti Bolognese mochte und einen Abdruck seiner Zähne im Zauberstab des Magiers verewigte. Und obwohl dieser besondere Zauberstab Mr. Kerosin ans Herz gewachsen ist, bekommt ihn Muriel zum Schluss geschenkt. Ein perfekter Tag - Muriel ist im Glück!

Muriels Familie und die Johanniter bedanken sich ganz herzlich bei Mascha Mueller, Regina Weber, Frank Kneten, dem Team vom ErlebnisPark Teichland, dem Team von der TheaterNative C in Cottbus und allen, die zum Gelingen dieses Kinderwunsches beigetragen haben.

Foto: Mascha und Muriel im ErlebnisPark Teichland

pm/red

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten