Sonntag, 24.09.2017
*

Wolkig

16 °C
Südwest 13 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Freitag, 14 Oktober 2016 14:39 |  von Redaktion

Handballoberliga-Ostsee-Spree: LHC-Auswärtsmarathon geht in Neubrandenburg weiter

Handballoberliga-Ostsee-Spree: LHC-Auswärtsmarathon geht in Neubrandenburg weiter

Das Oberligateam des LHC Cottbus gastiert am Samstagabend beim Tabellenelften Fortuna Neubrandenburg. Nach zuletzt drei Siegen in Folge, geht der Tabellenzweite aus der Lausitz auf dem Papier als Favorit in die Partie. Die Männer um Kapitän Marcus Meier müssen jedoch erneut den Ausfall einiger Leistungsträger kompensieren, u.a. fesselt eine Grippe den bislang so starken LHC-Torhüter Julien Adam ans Bett. Während der gerade nach langer Verletzung ins Training zurückgekehrte Florian Berndt den Platz im Tor einnehmen dürfte, rückt wohl Nachwuchsmann Tim Sträßer aus der 2.Mannschaft ins Team. Der LHC-Tross tritt die Reise gemeinsam mit den Fans im Bus an, Abfahrt ist am Samstag um 12.45 Uhr an der LausitzArena.

Wenige Restplätze sind noch frei. Interessenten melden sich bitte bis Freitag 10 Uhr, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.     

Fragen an Marcel Linge, Sportlicher Leiter:

Wie sieht das Trainerteam die Chancen auf einen weiteren Auswärtssieg?  

ML: Es gibt keinen Grund schwarz zu malen, aber auch keinen Anlass für übertriebene Euphorie. Gegen den BSV 92, hat unser Team zuletzt zu lange nach der richtigen Einstellung und Spannung gesucht. Es war ein vernünftiges Ergebnis, aber keine Superleistung, wie sie die Jungs in dieser Spielzeit schon gezeigt haben. Konzentration und Zusammenarbeit, Tempo und Kaltschnäuzigkeit – wenn die Mannschaft ihre Stärken abruft, haben wir auch in Neubrandenburg eine gute Möglichkeit, um zu punkten.

Neubrandenburg ist eine Mannschaft, die nicht im Ruf steht, der Lieblingsgegner der Cottbuser zu sein.  

ML: Nein, in der Tat, davon sind sie weit entfernt. In Neubrandenburg wird seit Jahren sehr engagiert und durchaus erfolgreich im Nachwuchs und im Handball überhaupt gearbeitet, davor habe ich großen Respekt. Das Team ist sehr jung, die Spieler können Tempo gehen. Weder zu Hause noch in Neubrandenburg, haben wir es in der neueren Zeit je geschafft, überzeugend das Spiel zu gestalten. Ich glaube auch, dass wir in Neubrandenburg noch nicht gewonnen haben. Sie haben ein großartiges Publikum, es herrschen eine absolute Unterstützung und eine tolle Stimmung in der Halle.

Anpfiff:

Sporthalle Binsenwerderstr. 2, 17033 Neubrandenburg
Samstag, 15.Okt. 2016 18.30 Uhr Fortuna Neubrandenburg vs. LHC Cottbus

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten