Samstag, 22.07.2017
*

Wolkig

21 °C
Ost-Nordost 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Samstag, 17 September 2016 15:55 |  von (Leserreporter)

2. Dogfestival im Cottbuser Strombad mehr als beliebt bei Hundefreunden

2. Dogfestival im Cottbuser Strombad mehr als beliebt bei Hundefreunden

Zwar wird der Tag des Hundes deutschlandweit jährlich am ersten Sonntag des Monates Juni begangen, aber da das beliebteste Haustier des Menschen nicht nur an diesem Tag eine wichtige soziale Bedeutung hat, kann man ihn schon mal im September feiern.

Das wurde heute im Cottbuser Strombad von zahlreichen Hundeliebhabern auch getan.

In perfekter Umgebung für solch ein Event konnten sich Mensch und Hund bei vielen Angeboten aus den Bereichen Hundesport, Ernährung, Bekleidung und Spielzeug Anregungen holen.

Pünktlich um 10 Uhr eröffnete der Leiter des Geschäftsbereiches II der Stadtverwaltung Cottbus, Thomas Bergner, gemeinsam mit den Gewinnern des Fotowettbewerbes das Dogfestival.

Eine sehr beeindruckende Darbietung war gleich zu Beginn der Veranstaltung zu erleben. Die riesige Dogge Woody hat allen gezeigt, dass Hunde vor Pferden keine Angst haben brauchen. Na gut, viel kleiner als das Pferd war Woody nun nicht gerade. Turnierreiterin Anja Kroll und ihr Pferd Bobo überwanden mit Woody einige Hindernisse. Auch konnte man seinen Hund für den Einsatz als Film- oder Rettungshund casten lassen. Beim Dog Diving bewiesen einige Fellnasen, dass sie keine Angst haben, ihrem Spielzeug auch ins tiefe Wasser zu folgen. Aber es gab auch genug Angsthasen, die zögerlich am Beckenrand standen und sich lieber im Trockenen ihr Spielzeug aus dem Wasser angeln ließen.

Der Tierschutzverein Cottbus e.V. und das Tierschutzliga-Dorf zeigten Hunde, denen es bisher noch nicht vergönnt war, ein liebevolles Zuhause zu finden.

Noch bis 18 Uhr können Sie die Veranstaltung im Strombad besuchen. Zum Abschluss wird es noch einen Dogwalk bis zur Markgrafenmühle geben.

Bewertung:
(2 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten