Donnerstag, 21.09.2017
*

Heiter

6 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Freitag, 02 September 2016 15:41 |  von Redaktion

Falco meets Queen "A concert made in heaven" in der Stadthalle Cottbus

Falco meets Queen "A concert made in heaven" in der Stadthalle Cottbus

Am 05.09.2016 wäre Freddie Mercury 70 Jahre alt geworden. Die Tribute Show FALCO meets QUEEN „A concert made in heaven“ verneigt sich vor einem der größten Rockmusiker aller Zeiten.

Die Geschichte von Freddie Mercury, der als Farrokh Bulsara am 5. September 1946 auf Sansibar geboren wurde, ist untrennbar mit der Rockband Queen verbunden: Nach seinem Diplom-Abschluss in Kunst in London 1970 gründete der Sänger zusammen mit dem Drummer Roger Taylor und mit Gitarrist Brian May jene Band, deren Namen „Queen“ er erfindet und legt sich selbst den berühmten Künstlernamen zu. Er schreibt nicht nur Songs, sondern kreiert auch das Logo der Band und entwirft die Kleidung für die später legendären Bühnenshows.

Als 1971 Bassist John Deacon hinzustößt und 1973 die Single "Keep Yourself Alive" erscheint, nimmt eine der erfolgreichsten Rock'n'Roll-Geschichten ihren Lauf: Nach ersten Charterfolgen wie „Killer Queen“ wird die heute weltberühmte "Bohemian Rhapsody" 1976 zum ersten Nummer-1-Hit der Band. Ein Jahr später komponiert Mercury mit "We Are The Champions" die Stadion-Hymne schlechthin. Es folgen in den 80er Jahren Welthits wie "Radio Ga Ga", „Under Pressure“ und "I Want To Break Free". Anfang 1985 geben Queen zwei umjubelte Konzerte in Brasilien. Auf der "A Kind of Magic Tour 1986" sind Queen und Freddie Mercury schließlich das letzte Mal live zu sehen.

Freddie Mercury nimmt 1988 gemeinsam mit der Sopranistin Montserrat Caballé den Song „Barcelona“ auf. Das 1990 erscheinende "Innuendo" wird schließlich das letzte Queen-Album: Am 23. November 1991 gibt der Sänger per Pressemitteilung bekannt, an der Immunschwäche AIDS zu leiden. Bereits am folgenden Abend verstirbt einer der charismatischsten Künstlern des letzten Jahrhunderts.

„The Show Must Go On“ – so hieß die letzte Singleauskopplung von Queen vor Freddie Mercurys Tod. Diesen Herbst bewahrheitet sich dieser Titel jedoch, wenn sich Sascha Lien als Freddie Mercury und Axel Herrig als Falco die Bühne teilen: Mit der Tribute Show „FALCO meets QUEEN – A concert made in heaven“ verneigen sich die beiden Sänger vor gleich zwei Großen der Rockgeschichte. Queen-Hits wie „Bohemian Rhapsody“, „Another One Bites The Dust“, „We Are The Champions“ und das programmatische „We Will Rock You“ treffen auf „Rock Me Amadeus“, „Der Kommissar“, sowie auf „Jeanny“ und „Coming Home (Jeanny Pt. 2)“. Ein Konzert der Giganten, das es so nie gegeben hat. Mit unvergessenen Welthits aus verschiedenen Welten – die sich jedoch perfekt ergänzen. Die Tour, die mit Freddie Mercury und Falco zwei Musik-Ikonen der Achtziger vereint, ist am 22. Oktober zu Gast in der Stadthalle Cottbus.

Karten zum Preis von 37,50 EUR – 77,50 EUR gibt es bei allen Rundschau Service Partnern, beim WochenKurier und in der Stadthalle Cottbus (Tel.: 0355/75 42 444).

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung auch im Internet unter: www.lausitzer-ereignisse.de

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten