Freitag, 24.11.2017
*

Wolkig

8 °C
Süd 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Freitag, 19 August 2016 08:53 |  von Georg Zielonkowski

Energie in der ersten Landespokal-Runde gegen Grün-Weiß Lübben

Energie in der ersten Landespokal-Runde gegen Grün-Weiß Lübben

Zwischen den Viertliga-Punktspielen gegen den FC Viktoria Berlin (1:1) und dem BFC Dynamo (Fr., den 26.August) hat der FC Energie Cottbus am kommenden Samstag (15.00 Uhr) die erste Runde des AOK-Landespokals Brandenburg zu absolvieren. Gespielt wird beim SV Grün-Weiß Lübben, der in der Landesliga Süd sein Auftaktspiel bei Union Fürstenwalde II klar mit 7:1 gewann. Der bekannteste Spieler im Aufgebot der Spreewälder ist Rene Trehkopf - früher Jugendspieler bei Energie Cottbus, heute Spielführer bei Grün-Weiß LübbenRené Trehkopf. Er durchlief die komplette Jugendabteilung des FCE, um nach einigen Jahren bei Dynamo Dresden und dem Chemnitzer FC von 2012 bis 2014 wieder im Lager der Energie-Amateure zu landen. Seit dem Sommer 2014 führt der jetzt 36-jährige Grün-Weiß Lübben durch die Landesliga.

Für Energie-Trainer Claus Dieter Wollitz ist die Partie in der Spreewaldstadt nur eines von weiterhin folgenden Landespokalspielen, doch muss dazu ein Sieg her und kein peinliches Scheitern, wie in der vorjährigen Spielzeit gegen Luckenwalde. Das dem Coach, der für die damalige 0:1-Niederlage keine Verantwortung trägt, noch heute tüchig an die Nerven geht, wie er in einem Gespräch mit unserem Reporter Georg Zielonkowski freimütig zugab ...

 

Titelfoto: In Lübben fehlt aufgrund seiner Verletzungen: Kevin Weidlich - Foto: Lichtpunkt Fotografie

Textfoto: René Trehkopf, heute in Diensten von Grün-Weiß Lübben

Medien

Interview mit Claus Dieter Wollitz vor dem Landespkalspiel von Energie Cottbus gegen Grün Weiß Lübben Georg Zielonkowski
Bewertung:
(3 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten