Mittwoch, 18.10.2017
*

Heiter

12 °C
Nord 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 10 August 2016 13:06 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Ein vor einem Wohnhaus in der Sanzebergstraße abgestellter schwarzer PKW FORD wurde in der Nacht zum Mittwoch durch Unbekannte gestohlen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet.

Cottbus: Drei 18 und 19 Jahre alte, polizeilich einschlägig bekannte Ladendiebe wurden am Dienstagabend gegen 18:00 Uhr in einem Markt in der Madlower Chaussee gestellt. Sie hatten zuvor Angelzubehör und Angelruten in ihren Rucksack gesteckt. Ein Marktmitarbeiter hinderte sie am Verlassen der Verkaufseinrichtung mit der Aufforderung, die Gegenstände zurückzubringen. Sie packten allerdings nicht alles aus und versuchten erneut, mit ihrem Diebesgut zu entkommen. Im Eingangsbereich wurden sie gestellt, der 18-Jährige floh, fiel dabei hin und riss sich anschließend wieder los. Dabei bedrohte er den Mitarbeiter, schlug um sich und verletzte ihn. Im Rucksack war Diebesgut im Wert von über 125 Euro. Alle drei Cottbuser mussten den alarmierten Polizeibeamten auf die Wache folgen, der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlung übernahm die Kriminalpolizei.                       

Cottbus: In Schmellwitz eskalierte am Dienstag gegen 20:00 Uhr der Streit eines Pärchens. Letztlich flog aus ihrer Wohnung in der fünften Etage eine Glasvase. Diese traf allerdings nicht das Auto der Streithähne, sondern landete auf der Motorhaube eines Anwohners und richtete einen Schaden von rund 500 Euro an.    

Cottbus: In der Schopenhauerstraße/ Ernst-Bloch-Straße stießen am Dienstagabend bei einem Vorfahrtunfall ein PKW SKODA und ein VW zusammen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Ein Beifahrer verletzte sich leicht, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Am Hauptbahnhof stießen wenig später ein PKW MINI und ein ALFA zusammen. Mit einem Schaden von rund 2.000 Euro blieben die Autos fahrbereit.

Kurz vor 06:00 Uhr am Mittwoch stieß ein Bus in der Carl-von-Ossietzky-Straße gegen eine Verkehrsampel. So entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Der Bus blieb fahrbereit, die drei Fahrgäste unverletzt. 

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten