Freitag, 18.08.2017
*

Regen

18 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 22 Juni 2017 22:21 |  von (4)

Versicherungen, die sich auszahlen – und ein sicheres Gefühl vermitteln

Versicherungen, die sich auszahlen – und ein sicheres Gefühl vermitteln

Das entsprechende Budget vorausgesetzt, lässt sich heutzutage so gut wie alles versichern. Da stellt sich für jeden mit begrenztem Budget fast zwangsläufig die Frage, welche Versicherungen wirklich sinnvoll sind und sich vielleicht mal auszahlen könnten. Bei näherer Betrachtung stellt man schnell fest, dass es nicht auf die Quantität, sondern vielmehr auf die Qualität der Versicherungspolicen ankommt; und diese Qualität richtet sich immer nach der aktuellen Lebenssituation. Die nachfolgenden Beispiele sollen verdeutlichen, wie schnell sich gute Versicherungen bezahlt machen können und den Versicherungsnehmern deshalb zu Recht ein sicheres Gefühl bescheren.

Wichtige Basisschutz-Versicherungen

Obwohl die Mitgliedschaft in einer Krankenversicherung seit dem Jahr 2007 in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben ist, sind noch immer zahlreiche Menschen ohne Versicherungsschutz. Zwar dürfen Ärzte einen Patienten in einem akuten Krankheitszustand nicht abweisen, das bedeutet aber nicht, dass sie "umsonst" arbeiten. Der Behandelte wird als Privatpatient eingestuft und die Leistungen werden ihm dementsprechend in Rechnung gestellt. Man stelle sich eine Operation mit langem Krankenhausaufenthalt und anschließenden Rehabilitationsmaßnahmen vor! Wer nicht krankenversichert ist, sollte schnellstens Abhilfe schaffen.

Die private Haftpflichtversicherung zählt ebenfalls zum Basisschutz. Denn wer anderen einen Schaden zufügt, haftet nach § 823 Abs. 1 BGB in vollem Umfang ohne betragsmäßige Obergrenze. Es sieht derjenige einer düsteren Zukunft entgegen, der mit starrem Blick aufs Smartphone über die Straße läuft, dabei einen Motorradfahrer beim Ausweichmanöver zu Fall bringt, wodurch dieser für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl gefesselt bleibt – zumindest wenn er keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Die geringen Beitragskosten zur privaten Haftpflichtversicherung stehen in einem sehr guten Verhältnis zu den horrenden Summen, die solche Unfälle nach sich ziehen. Die Beitragskosten variieren wie bei den meisten Versicherungen stark von Dienstleister zu Dienstleister. Das Portal wefox.de bietet eine ganzheitliche Versicherungsbetreuung inklusive Vergleichsrechner an. So kann man alle abgeschlossenen Verträge und Policen an einem Ort einsehen und verliert nicht den Überblick. Viele Verträge verlängern sich nach Ablauf automatisch – das ist umso ärgerlicher, wenn man bei einem anderen Versicherungsanbieter deutlich weniger zahlen würde, aber schlicht die Frist zur Kündigung verpasst hat. Wer alle seine Verträge im Blick hat, verpasst solche Fristen in Zukunft nicht mehr.

Als Dritte im Bunde der Basisschutz-Versicherungen erweist sich die Berufsunfähigkeitsversicherung als höchst empfehlenswert. Wie sehr sich diese Versicherung unter Umständen bezahlt machen kann, verdeutlicht der Blick auf die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung: Man stelle sich einfach nur einmal vor, dass wegen einer dauerhaften Erkrankung dieses Einkommen nicht mehr erzielt werden könnte! Da selbst die volle Erwerbsminderungsrente (weniger als drei Stunden Arbeit pro Tag möglich) eine große Einkommenslücke hinterlässt, sollte hier dringend Vorsorge getroffen werden. Je nach Bundesland gelten unterschiedliche Erwerbsminderungsrenten. Für die Region Niederlausitz (Brandenburg) bedeutet das z. B. bei 24 Versicherungsjahren eine volle Erwerbsminderungsrente von gerade einmal 556 Euro.

Der nächste Basisschutz betrifft den (motorisierten) fahrbaren Untersatz. Wer Kraftfahrzeuge auf öffentlichen Straßen bewegt, muss zumindest eine Kfz-Haftpflichtversicherung besitzen. Wie für andere Versicherungen auch gilt hier im Besonderen: Der Versicherungsvergleich rechnet sich. Bis zum 30.11. eines jeden Jahres sollten Kfz-Besitzer einen Vergleich durchgeführt und falls nötig gekündigt haben. Einsparungen von mehreren Hundert Euro pro Jahr sind hier keine Seltenheit. Die gute Nachricht: Für die Zulassungsbezirke Brandenburg und Cottbus kommt es aktuell laut GDV zu keiner Höherstufung in der Regionalklasse.

Weitere mehr oder weniger wichtige Versicherungen

Es ist ein typisches Szenario, dass sich junge Familien hoch verschulden (z. B. durch eine Immobilienfinanzierung), um dann später im Alter gut ausgesorgt zu haben. Wenn durch einen Schicksalsschlag plötzlich das regelmäßige Einkommen wegfällt, geraten die Hinterbliebenen in große finanzielle Not. Mit nur geringen Tarifbeiträgen lässt sich mit einer Risikolebensversicherung eine relativ hohe Sicherheit erzielen, in Form von recht hohen Versicherungssummen. Für die Absicherung von Familienangehörigen ein wichtiger Basisschutz, der sich leicht rechnet. Wer eine Immobilie über die Bank fremdfinanziert, wird von dieser zum Abschluss einer Gebäudeversicherung angehalten. Brandschäden führen nämlich fast immer zur völligen Vernichtung der Bausubstanz. Eine weitere Versicherung, die sich in diesem Zusammenhang auszahlt, ist die Hausratversicherung. Tipp: Unterversicherung lässt sich durch eine Checkliste des gesamten Inventars vermeiden. Mit den Jahren sammelt sich in einem Gebäude viel Kostbares an – darunter auch Fahrräder. Man sollte darauf achten, dass mehrere Tausend Euro teure Edel-Bikes wie Pedelecs und Carbon-Rennräder ebenfalls über die Versicherungspolice abgesichert sind.

Wie bereits erwähnt, ist die Kfz-Haftpflichtversicherung für motorisierte Verkehrsteilnehmer ein Muss. Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen sind hingegen freiwillig und rechnen sich für deutlich in die Jahre gekommene Fahrzeuge in der Regel nicht. Auch ergibt es keinen Sinn, für ein günstiges Einsteiger-Smartphone eine Handyversicherung abzuschließen. Ebenso rechnet sich eine teure Restschuldversicherung bei einem kleineren Kreditbetrag nicht. Und wer eine Sterbegeldversicherung in Betracht zieht, sollte mit monatlichen Sparbeträgen besser selbst ein entsprechendes Vermögen anhäufen.




Bildrechte: Flickr Insurance Pictures of Money CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten