Mittwoch, 20.09.2017
*

Wolkig

7 °C
Süd 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Dienstag, 06 Juni 2017 22:24 |  von Redaktion

Zoo Hoyerswerda: Maras und Nandus beziehen neue und größere Anlage

Zoo Hoyerswerda: Maras und Nandus beziehen neue und größere Anlage

Donnerstag, den 1. Juni 2017. Vor kurzem haben die Maras und Nandus des Zoo Hoyerswerdas ihre neue Gemeinschaftsanlage direkt neben dem Zooteich bezogen. Auf der gut 800m² großen Anlage leben insgesamt vier Nandus und derzeit noch zwei Maras. Zwei der Nandus kamen Anfang Mai aus dem Tierpark Nordhorn in Zoo Hoyerswerda. Zu den zwei Maraweibchen wird sich in den nächsten Wochen noch ein Zuchtmännchen gesellen. Neu auf der Anlage ist auch, dass man Einblick in den Innenstall der großen Laufvögel und Nagetiere erhält.

Nach einer mehrtägigen Eingewöhnungszeit im Stall konnten zuerst die recht schreckhaften Nandus die Anlage erkunden. Doch wider den Erwartungen haben die graugefiederten Vögel die Anlage in aller Ruhe erkundet und neugierig ihre neuen Nachbarn, die Singschwäne, begutachtet. Die hasenähnlichen Maras hingegen trauten sich nur sehr zaghaft auf ihr neues Refugium. Jedoch fanden auch sie die Singschwäne sehr interessant und haben sich in direkter Nachbarschaft der Vögel niedergelassen.

Durch die im letzten Frühjahr abgeschlossenen Renaturierung des Zooteiches konnte die Landfläche von 800m² hinzugewonnen werden. Nun bietet die Gemeinschaftsanlage optimale Bedienungen für die beiden Arten. Maras und Nandus sind sehr gesellige Tiere und gewöhnen sich schnell aneinander. Wichtig für eine Vergesellschaftung ist ausreichend Platz und Struktur im Gehege, damit sich die beiden Arten bei Bedarf auch aus dem Weg gehen können. Und nach einer Eingewöhnungszeit arrangieren sich die Tiere mit ihren neuen Nachbarn, die ja auch für eine willkommene Abwechslung im Alltag sorgen.

 

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten