Montag, 25.09.2017
*

Regen

12 °C
Süd-Südost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 26 April 2017 22:34 |  von (4)

Selbstgemachtes zum Muttertag

Selbstgemachtes zum Muttertag

Am 14. Mai ist Muttertag – es bleibt also nicht mehr viel Zeit, sich um eine kleine Aufmerksamkeit zu kümmern, um sich bei der wichtigsten Frau überhaupt zu bedanken. Zu Kindertagen wurde gemalt, geklebt und gebastelt, um Mutti eine Freude zu bereiten, und auch heutzutage freut sich Mama über Selbstgemachtes. Hier einige Ideen:

Erinnerungen aufleben lassen

Zu den großen Geschenkeklassikern zählen Fotogeschenke. Doch anstatt Mutter erneut mit einem gerahmten Foto ihrer Kinder zu beschenken, kann man etwas kreativer werden und alte Kinderfotos so detailgetreu wie möglich nachstellen. Besonders witzig wird es, wenn die ganze Familie mitmacht, sich ähnlich wie damals kleidet und dann Szenen aus der Vergangenheit nachstellt: Der Vater hält die Tochter auf dem Arm, der Bruder sitzt im Kinderwagen? Nostalgische Gefühle und Lacher wechseln sich hier ab. Wem es dann schwerfällt, sich für ein einziges Bild zu entscheiden, der kann die besten Schnappschüsse in einem Buch sammeln und alte und neue Bilder einander gegenüberstellen. Fotoalben lassen sich mittlerweile ganz einfach online erstellen, bei PosterXXL funktioniert das mittlerweile sogar bequem von unterwegs aus per App.

Verwöhnpaket erstellen

Etwas Entspannung können Mütter immer gebrauchen. Doch statt Kosmetikprodukte zu kaufen und hübsch zu verpacken, kann man auch selbst ein kleines Spa-Paket mit selbstgemachter Kosmetik zusammenstellen. Für ein entspannendes und gleichzeitig farbenfrohes Bad stellt man selbst eine Badekugel zusammen. Dafür benötigt man:

    • eine Kugel aus Acryl
    • 50 g Zitronensäure
    • 50 g Epsomsalz (Magnesiumsulfat)
    • 25 g Speisestärke
    • 100 g Natron
    • bunte Blüten und Zuckerstreusel
    • Lebensmittelfarbe (Farbe je nach Wunsch)
    • 1 EL Wasser
    • ½ EL Mandelöl
    • ein wenig Duftöl

Zuerst werden das Natronpulver, die Speisestärke, das Epsomsalz und die Zitronensäure miteinander vermischt. Danach wird das Badesalz in verschiedene Schüsseln aufgeteilt (pro Farbe eine Schüssel). In jede Schüssel gibt man eine andere Lebensmittelfarbe, etwas Wasser und wenige Tropfen Mandel- und Duftöl hinzu. Dies wird nun zu einer Masse vermischt. Anschließend wird die Acrylkugel in zwei Hälften geteilt – in diese gibt man jeweils die Zuckerstreusel und die Blüten. Das Badesalz wird nun in die Kugelhälften gegeben und danach aufeinander gedrückt. Nach 10 Minuten Ruhezeit wird die obere Kugelhälfte vorsichtig abgedreht und die Badekugel ist fertig.

Im Netz findet man zahlreiche weitere Ideen für Kosmetikprodukte wie Lippenbalsam oder auch Körperpeeling zum Selbermachen. Zum Schluss werden die Beauty-Artikel noch hübsch verpackt und in einen Korb gelegt – fertig ist das ganz persönliche Verwöhnpaket.

Bildrechte: Flickr Heart shape foil wrapped chocolate Marco Verch CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten