Samstag, 29.04.2017
*

Heiter

8 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Sonntag, 27 November 2016 22:30 |  von (4)

3 Ideen für eine gelungene Weihnachtsdekoration

3 Ideen für eine gelungene Weihnachtsdekoration

In den Innenstädten Brandenburgs erstrahlt bereits die festliche Beleuchtung. Sterne, Engel und Tannenbäume grüßen die Bewohner und Gäste. In manchen Läden erklingt Weihnachtsmusik – die Adventszeit ist da. Mit wenigen Elementen ist eine gemütliche, weihnachtliche Stimmung auch in den eigenen vier Wänden möglich. Kreative Ideen für Adventskranz, leuchtende Sterne und den Weihnachtsbaum machen die häusliche Dekoration zu einem besonderen Highlight.

Traditionelle und moderne Adventskränze

Die Idee des Adventskranzes stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Leiter eines Hamburger Waisenhauses, Johann Wichern, wollte seinen Kindern damit zeigen, wie lange sie noch auf Weihnachten warten müssten. Für diesen Adventskranz verwendete er ein großes Kutschenrad und stellte darauf 28 Kerzen, 24 rote und vier weiße für die Sonntage. Diese Tradition fand bald ihren Platz in evangelischen und katholischen Kirchen. Immer mehr Menschen wollten einen solchen Kranz auch in ihrer Wohnung haben.

Die bekannteste Form des Adventskranzes setzt sich aus einem Ring aus Tannenzweigen zusammen, der mit vier Kerzen sowie weihnachtlicher Dekoration geschmückt wird. Heutzutage gibt es jede Menge Ideen für moderne Adventskränze. Als Unterlage dient statt des Rings ein flacher Teller aus dunklem Ton oder eine Porzellanschale mit Stiel. Wer es lieber natürlich mag, kann Baumscheiben oder kleine Baumstümpfe als Unterlage verwenden. Sehr innovativ sind Blechdosen, die mit Moos befüllt werden und jeweils eine schmale Kerze halten. Für eine weihnachtliche Atmosphäre zu Hause sorgen insbesondere die Farben Rot, Weiß und Grün.

Vielfalt am Weihnachtsbaum

Ein Tannen- oder Fichtenbaum findet sich nicht nur auf jedem Weihnachtsmarkt – viele können sich ein Fest ohne diesen Baum mit „den grünen Blättern“ gar nicht vorstellen. Bei manchen erleuchtet er bereits in der Adventszeit das Wohnzimmer, bei anderen erst am Heiligabend. Als Schmuck eignen sich gekaufte sowie selbst gebastelte Stücke:

  • eine Lichterkette
  • bunte Christbaumkugeln
  • kleine Figuren wie Engel oder Weihnachtsmänner
  • liebevoll verpackte Mini-Geschenke
  • selbst gebackene Plätzchen aus Mürbe- oder Salzteig
  • selbst gebastelte Fröbelsterne oder Sterne im Scherenschnitt.

Das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaums ist für die ganze Familie ein besonderes Erlebnis.

Ein Himmel voller Sterne

Sterne gehören ebenso zur festlichen Jahreszeit, schließlich führte ein Stern die Weisen aus dem Morgenland vor 2000 Jahren nach Bethlehem. Beleuchtete Herrnhuter Sterne können, wenn sie für den Außenbereich geeignet sind, an einem Dachvorsprung über dem Eingang zum Haus oder auf dem Balkon an der Decke montiert werden. Bascetta-Sterne, dekorative Leuchtsterne oder Sterne aus Holz schaffen im Wohnzimmer eine heimelige Atmosphäre. Wer selbst basteln möchte, benötigt nur einige Bögen buntes oder weißes Papier, Schere und Leim. Auch die Kinder werden ihre Freude an dieser kreativen Beschäftigung für kalte Winterabende haben.

Bild: ©istock.com/KristianSeptimiusKrogh

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten