Dienstag, 25.07.2017
*

Bedeckt

18 °C
West-Südwest 6 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 15 September 2016 23:09 |  von (4)

Benzinpreisentwicklung in der Lausitz – So teuer wird das Tanken in 2017

Benzinpreisentwicklung in der Lausitz – So teuer wird das Tanken in 2017

Auch die Menschen in der Lausitz stellen sich natürlich die Frage, wie teuer das Tanken des Autos in der Zukunft wohl sein wird. Für das Jahr 2017 haben sich nun schon einige Experten zu der voraussichtlichen Entwicklung in der gesamten Situation geäußert. Man darf aus dem Grund gespannt sein, wie es in dieser Richtung wirklich weitergeht.

Was sind beeinflussende Faktoren?

Grundsätzlich sieht es aktuell gar nicht so schlecht für die Kunden aus. Denn zum einen hängt der Benzinpreis in der Lausitz von Angebot und Nachfrage ab. Während das Angebot aufgrund der strikt begrenzten Ressourcen auf der Welt immer weiter sinkt, steigt gleichzeitig die Nachfrage. Die natürliche Folge davon wären nun steigende Preise, wenn da nicht die aktuelle Situation der Wirtschaft wäre. Denn dort sorgen immer wieder schwankende Daten der Konjunktur und vor allem eine niedrige Rate der Inflation für eine gegenläufige Entwicklung. So sind die Kosten für Benzin im Jahr 2016 deutlich niedriger gewesen, als dies die Jahre zuvor der Fall gewesen ist. Vor diesem Hintergrund wird es nun aber auch darum gehen, selbst in eine noch bessere Situation zu kommen, aus der heraus agiert werden kann. Zumindest solang die Inflation noch so niedrig ist, dürfte es für den Verbraucher gar nicht so schwer sein, günstige und passende Angebote für sich selbst zu finden, die hier genutzt werden können.

Die richtigen Tankstellen nutzen

Hinzu kommen in der Folge auch in der Lausitz noch einige klare Unterschiede zwischen den einzelnen Tankstellen. Die Anbieter, die sich zum Beispiel direkt an einer viel befahrenen Straße befinden, haben in der Folge dessen die Macht, die Preise um mehrere Cent pro Liter höher zu halten, da sie eher von den Fahrern gefunden werden. Deshalb lohnt es sich selbst am eigenen Wohnort, die verschiedenen Preislagen genauer zu analysieren. Um dort nun nicht jede Tankstelle einzeln anfahren zu müssen, kann bei Verivox im Internet unter verivox.de/benzinpreise/ schnell ein Überblick gewonnen werden. Dabei wird schnell deutlich, dass es eben doch klare Differenzen gibt, die bei einem Tank mit einem Fassungsvermögen von im Schnitt etwa 50 Litern doch einiges ausmachen können. Dabei lohnt es sich sogar, im Vorfeld etwas mehr zu planen, um dann vielleicht noch auf dem Weg zur Arbeit genau dort zu tanken, wo dies am günstigsten möglich gemacht wird.

Schwankungen der Preise

In der Praxis wird es aber auch für das Jahr 2017 weiterhin stark schwankende Preise über den Tag verteilt an den Tankstellen geben. Wer sich eine genauere Analyse wünscht, wird dabei direkt erkennen, dass die Preise in der Regel in den Stunden am Morgen deutlich höher sind, als dies am späten Nachmittag der Fall ist. Dies wäre demnach der ideale Zeitpunkt, um auch in der Lausitz den eigenen Tank zu füllen. Vermieden werden sollte das Tanken aber in der Nacht und am Wochenende, da die Preise durch die Anbieter zu diesen Zeitpunkten noch einmal um mehrere Cent angezogen werden und somit kein günstiges Tanken mehr möglich sein kann. Auf der anderen Seite ist es auch im Jahr 2017 so, dass die Experten mit einer gleichbleibenden Lage der Preise oder nur mit einem sehr leichten Anstieg rechnen. Dies liegt vor allen Dingen auch an der Tatsache, weil sich aus heutiger Sicht kaum etwas an der aktuellen Lage in der Welt der Finanzen und der Wirtschaft ändern kann. All dies sind also Aspekte, die nicht so leicht außer Acht gelassen werden können.

Günstige Bilanz für 2017

Am Ende wird es viele Autofahrer erleichtern, dass uns auch für das nächste Jahr in der Lausitz erst einmal keine Explosion der Preise ins Haus steht, die nicht mehr getragen werde könnte. Doch bereits allein an dem so einfachen Prinzip der Regulierung der Preise über Angebot und Nachfrage wird deutlich, dass dies nur noch eine Frage von wenigen Jahren oder Jahrzehnten ist. Am Ende wird es also wichtig sein, selbst das Tankverhalten so gut es nur geht anzupassen und auf diesem Wege zu niedrigeren Ausgaben für das Füllen des eigenen Tanks zu kommen. Zumindest aus der heutigen Sicht wäre dies ein sehr guter Weg, um immer weiter in die Richtung der klaren Vorteile und Vorzüge zu kommen, die uns die niedrigen Kosten immer wieder mit an die Hand geben. Dafür lohnt es sich auch in Zukunft noch, etwas genauer darauf zu schauen, wo der eigene Tank denn gefüllt wird.

Foto: Creative Commons Attribution, Share Alike 2.0, France

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten