Freitag, 28.07.2017
*

Regen

16 °C
Nord 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 24 August 2016 22:48 |  von (4)

Jeans – Lieblinge im Kleiderschrank einer Frau

Jeans – Lieblinge im Kleiderschrank einer Frau

Es gibt Kleidungsstücke, von denen kann und will frau sich auch nach Jahren einfach nicht trennen – die eine Lieblingsjeans gehört zweifelsohne dazu. Bei jedem Wetter, zu jedem Anlass – sie ist das Allround-Talent im Alltag schlechthin. Doch wer in einer Jeanshose eine gute Figur machen will, sollte einiges beachten. Denn nicht jedes Modell ist bei jedem Typ Frau so vorteilhaft, wie zunächst scheint.

Zwei, drei oder doch gleich acht?

Geht es um Jeanshosen, können manche einfach nicht genug haben. Laut einer bundesweiten Umfrage des Shopping-Clubs vente-privee.com hat jeder Deutsche im Durchschnitt acht Exemplare im Kleiderschrank – und jedes davon wird knapp sieben Jahre lang getragen. Kein Wunder, gilt die gute alte Jeans doch als das universelle Kleidungsstück schlechthin. Bei den Frauen sind insbesondere die Slim-Fit-Variante und die Röhrenjeans beliebt. Gerade Letztere schmeichelt allerdings nicht jeder Figur. Schlanke Frauen können ohne Bedenken zur eng anliegenden Röhrenjeans greifen. In Kombination mit High Heels werden ihre schlanken Beine noch zusätzlich betont. Da der Schnitt das Bein optisch etwas streckt, tragen auch kleinere Frauen gerne Röhrenjeans. Hat die Hose obendrein Gesäßtaschen und ist mit Stickereien, Knöpfen oder sonstigen Applikationen verziert, erscheinen die Konturen schön rund und dabei auch ein Stück weit größer. Generell sollte bei der Wahl der Jeanshose darauf geachtet werden, dass diese keine unerwünschten Falten und Wölbungen wirft. Dies deutet fast immer auf die falsche Größe des ausgewählten Modells hin. Insbesondere für Frauen mit größeren Größen ist es mitunter nicht leicht, die perfekte Jeans zu finden. Zum Glück gibt es ja noch das Internet. So sind zum Beispiel bei peterhahn.de Damenjeans in den unterschiedlichsten Schnitten und Farben zu finden.

Auch Trägerinnen von Jeans in XXL-Größe werden hier schnell fündig. Die Hosen können zuhause anprobiert und bei Nichtgefallen kostenlos zurückgeschickt werden. Denn ganz unabhängig von der Größe gilt: Eine Jeans sollte man nur dann kaufen, wenn man sie vorher anprobiert hat. Auch bei größeren Größen kommt es auf den Typ an, welche Jeans die passende ist. Wer kräftigere und nicht besonders lange Beine hat, sollte statt einer Röhrenjeans lieber zu einer Straight Cut greifen. Damit lassen sich kräftige Oberschenkel besonders gut kaschieren und das Bein wiederum optisch strecken. Um zusätzlich das Gesäß ein wenig kleiner wirken zu lassen, eignen sich dunkle Waschungen mit Stretchanteil sowie ein leichter Bootcut. Kombiniert mit einem Oberteil mit etwas längerem Rücken lassen sich damit locker ein paar unerwünschte Pfunde wegzaubern. 

Bildrechte: Flickr Blue jeans Andrey CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten  

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten