Freitag, 15.12.2017
*

Wolkig

1 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 18 August 2016 10:40 |  von Redaktion

Positive Entwicklung im Brandenburger Bauhauptgewerbe

Positive Entwicklung im Brandenburger Bauhauptgewerbe

Im 1. Halbjahr 2016 stieg im Land Brandenburg der baugewerbliche Umsatz in den Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg um 14,9 Prozent auf 1.148,3 Mill. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Hochbau gab es ein Umsatzplus von 25,3 Prozent, wobei insbesondere die Umsatzentwicklung im Wohnungsbau hervorzuheben ist (+44 ,5 Prozent).

Der Tiefbau verzeichnete in den ersten 6 Monaten des Jahres 2016 ein Umsatzplus von 4,0 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum; hier sank nur der Umsatz im Straßenbau (–1,9 Prozent). Die Summe der Auftragseingänge war im ersten Halbjahr 2016 mit 1.189,6 Mill. EUR um 9,6 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im Hochbau wurden im betrachteten Halbjahr 7,9 Prozent mehr Aufträge gemeldet, besonders viele Aufträge waren im Wohnungsbau (+44,5 Prozent) verzeichnet. Im Tiefbau stiegen die Auftragseingänge um 11,0 Prozent, alle Sparten verzeichneten positive Entwicklungen. In den befragten Baubetrieben des Landes Brandenburg waren im Juni 2016 mit 15.869 tätigen Personen 1,3 Prozent weniger beschäftigt als im Vorjahresmonat. Die Entgelte stiegen um 1,4 Prozent auf 44,6 Mill. EUR. Der baugewerbliche Umsatz je Beschäftigtem betrug im Juni 14.946 EUR und damit 2,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Es wurden 1,9 Mill. Arbeitsstunden geleistet, das waren 2,7 Prozent weniger als im Juni 2015.

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Foto: Harry Meyer, www.pixelio.de

 

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten