Dienstag, 28.03.2017
*

Heiter

4 °C
West 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Dienstag, 16 August 2016 12:25 |  von Redaktion

Naturwacht Brandenburg: Wilde Nächte im August

Naturwacht Brandenburg: Wilde Nächte im August

Vom 19 . bis 27. August lädt die Naturwacht Brandenburg wieder ein zu den nunmehr 8. Langen Naturwachtnächten. Die Ranger führen ihre Gäste durch die Dunkelheit der Nacht und zeigen ihnen die erstaunliche Vielfalt der nachtaktiven Pflanzen und Tiere.

Auf insgesamt 14 Rangertouren können Nachtreisende durch Brandenburgs Naturlandschaften Fledermäuse und Eulen entdecken. Mit etwas Glück treffen sie sogar auf leuchtend bunte Nachtfalter mit so ungewöhnlichen Namen wie Weinschwärmer oder Totenkopf. 

Dunkle ruhige Nächte in freier Natur wecken bei vielen Menschen Ängste, aber auch Faszination: Gelegentlich durchbricht ein Geräusch die Stille, wenn ein Fuchs bellt, ein Käuzchen ruft oder ein trockener Zweig knackt. Doch die Gänsehaut legt sich, wenn die Ranger die Verursacher der Geräusche vorstellen und deren Lebensweise erläutern.

Dunkle Stunden betören, wenn Geißblatt, Nachtkerze oder Mondviole mit ihrem süßen Duft Nachtschmetterlinge locken. Wer mag, kann hier abseits störender Lichtquellen mit seinen Blicken durch den unendlichen Sternenhimmel reisen. Bis der Mond aufgeht und mit hellem Licht die Dunkelheit bricht.

Die Ranger der Naturwacht Brandenburg führen ihre Gäste sicher durch die Nacht. Im Nationalpark Unteres Odertal, in drei Biosphärenreservaten und elf Naturparken des Landes.  

Alle Infos zu den 14 familienfreundlichen Nachtexkursionen mit den Rangern der Naturwacht Brandenburg unter: www.naturwacht.de

pm/red

Foto: Wikipedia, CC 3.0 Lizenz, Stefan Fussan

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten