Sonntag, 25.06.2017
*

Bedeckt

17 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 20 Juli 2016 15:28 |  von Redaktion

Umsatzanstieg im Brandenburger Bauhauptgewerbe

Umsatzanstieg im Brandenburger Bauhauptgewerbe

Im Mai 2016 stieg im Land Brandenburg der baugewerbliche Umsatz in den Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg stark um 46,6 Prozent auf 262,1 Mill. EUR gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Hochbau gab es ein Umsatzplus von 88,3 Prozent, wobei insbesondere die Umsatzentwicklung im Wohnungsbau hervorzuheben ist (+135,0 Prozent). Der Tiefbau verzeichnete im Mai 2016 ein Umsatzplus von 9,5 Prozent gegenüber Mai 2015; hier sank nur der Umsatz im sonstigen Tiefbau (–1,8 Prozent). Die Summe der Auftragseingänge war im Mai 2016 mit 186,0 Mill. EUR um 3,0 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Im Hochbau wurden im betrachteten Monat 15,6 Prozent weniger Aufträge gemeldet; auch im Wohnungsbau gingen die Aufträge um 1,2 Prozent zurück. Im Tiefbau stiegen die Auftragseingänge um 18,4 Prozent, nur der gewerbliche und industrielle Tiefbau verzeichneten ein Minus von 6,3 Prozent. In den befragten Baubetrieben des Landes Brandenburg waren im Mai 2016 mit 15.802 tätigen Personen 0,9 Prozent weniger beschäftigt als im Vorjahresmonat. Die Entgelte stiegen um 4,8 Prozent auf 44,1 Mill. EUR. Der baugewerbliche Umsatz je Beschäftigten betrug im Mai 16 584 EUR und damit 47,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Es wurden 1,7 Mill. Arbeitsstunden geleistet; das waren arbeitstäglich berechnet 5,2 Prozent weniger als im Mai 2015.  

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Foto: Harry Meyer, www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten