Dienstag, 27.06.2017
*

Bedeckt

18 °C
Ost-Nordost 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Sonntag, 29 Mai 2016 13:00 |  von Redaktion

Schüler setzen sich für mehr Anerkennung im Alltag ein

Schüler setzen sich für mehr Anerkennung im Alltag ein Pixabay CC0 gemeinfrei

Die Anerkennung für Tätigkeiten im Bereich Ordnung und Sicherheit, Brandbekämpfung und medizinischer Notfall sinkt, vor allem bei Schülern, immer weiter.

Um dieser sinkenden Anerkennung entgegen zu wirken, traf sich der Facharbeitskreis für Toleranz, Inklusion und soziales Engagement des Landesschülerrats Brandenburgs am 19. Mai im Einstein-Gymnasium Neuenhagen. Ziel der Sitzung war es, landesweite Projekte auszuarbeiten, durch die den Schülern wieder vermittelt wird, welche Bedeutung diese Dienste für die Bevölkerung haben. Viele Menschen unterschätzen auch wie wichtig Ersthelfer in medizinischen Notfällen sind.

„Wir haben uns auch als Ziel gesetzt, die Schüler wieder an das Thema Lebensrettung heranzuführen. Aus diesem Grund prüfen wir grade, inwiefern es möglich ist, Seminare zur Lebensrettung an allen Schulen im Land Brandenburg durchführen zu lassen“ so Anton Wulke Koordinator des Facharbeitskreises.

Facharbeitskreise sollen Schülerinnen und Schülern die Chance bieten ihr Schulleben landesweit aktiv mitzugestalten. Wer schon immer etwas verändern wollte, sehr engagiert ist oder aber auch einen Platz zur Entfaltung seiner Fähigkeiten sucht, kann einem der 5 Facharbeitskreise des Landesschülerrates Brandenburgs beitreten.

Nähre Informationen sind über info@lsr-brandenburg.de verfügbar.

 

 

 

Quelle: Landesschülerrat Brandenburg

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten