Freitag, 28.07.2017
*

Regen

15 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Samstag, 28 Mai 2016 17:00 |  von Redaktion

60 Jahre Meister: Ein Leben für das Tischlerhandwerk

60 Jahre Meister: Ein Leben für das Tischlerhandwerk Foto: HWK Cottbus

Der 87-jährige Tischlermeister Wilfried Woidtow in der Werkstatt, die mittlerweile sein Sohn Axel führt.



Wilfried Woidtow ist einer von 38 Diamantenen Meistern

Geballte Berufserfahrung: Zwei Generationen von Handwerksmeisterinnen und -meistern werden in der kommenden Woche in Lehde im Spreewald erwartet.

38 Diamantene und 79 Goldene Meister erhalten von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) ihre verdiente Ehrung und schauen gemeinsam auf 50 oder

60 Jahre Meisterschaft in verschiedenen Gewerken zurück. Ausgezeichnet wird auch Wilfried Woidtow, Tischlermeister aus Klinge im Spree-Neiße-Kreis.

 

Bereits mit 17 Jahren stand Wilfried Woidtow vor der Situation, den elterlichen Betrieb, eine Tischlerei mit zwei Beschäftigten, nach dem Krieg weiterzuführen. "Wir haben damals Fenster, Türen und alles, was so gebraucht wurde, hergestellt", erinnert sich der Tischlermeister. Das war nicht immer ganz leicht, gerade nach den entbehrungsreichen Kriegsjahren: "Möbel und Schrankwände gab es damals bei uns nicht, also sind wir nach Westberlin auf die Messe gefahren und haben die Stücke nachgebaut – aus Platten, Leisten und Furnier", so Wilfried Woidtow. Neben der Arbeit hat er sich für einen weiteren Schritt entschieden: "Abends und am Wochenende habe ich mich auf die Meisterprüfung vorbereitet." Den Meisterbrief bekam er 1956.

Wilfried Woidtow ist einer von 38 Diamantenen und 79 Goldenen Meistern, die am 1. Juni ihre verdiente Ehrenurkunde erhalten. "Ich bin stolz auf die geballte Erfahrung dieser Handwerker", sagt Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus. "Mit der Meisterprüfung in den Jahren 1956 und 1966 war Ideenreichtum gefragt, um zu improvisieren und Materialengpässe zu umgehen. Das Handwerk durchlebte damals eine schwierige Zeit, doch die Diamantenen und Goldenen Meister haben die Herausforderung angenommen und sich nicht abschrecken lassen", so der Präsident der HWK Cottbus.

Neben der Ehrung von 117 Handwerksmeistern aus 35 Gewerken werden Auszeichnungen mit dem Goldenen und Silbernen Ehrenzeichen oder dem Titel "Ehrenobermeister" an besondere Persönlichkeiten vergeben, die sich seit Jahren ehrenamtlich für das Handwerk einsetzen. Weitere Gäste der Veranstaltung sind Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus und Siegurd Heinze, Landrat des Oberspreewald-Lausitz-Kreises.

 

 

Foto: HWK Cottbus
Quelle: 4iMEDIA GmbH

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten