Montag, 20.11.2017
*

Regen

4 °C
Südwest 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Dienstag, 24 Mai 2016 22:51 |  von (4)

Sport- und Fußballwetten - mit einem Gutschein bares Geld sichern

Sport- und Fußballwetten - mit einem Gutschein bares Geld sichern uschi dreiucker / pixelio.de

Fussball- und Sportwetten stehen hoch im Kurs bei Fussballfans - weltweit. Dabei überwiegt, dass man im Normalfall auf sein Lieblingsteam setzt. Und damit begeht ihr auch schon den ersten Kardinalfehler. Hände weg vom favorisierten Verein, denn seid ehrlich zu euch selbst: könnt ihr objektiv die Chancen des eigenen Teams einschätzen? Ihr wollte mehr Tipps, damit sich das Geld, was ihr durch einen Gutschein bei angebotscode.com "für umme" erhaltet, schnell vermehrt? Gut, dann haltet einfach die Fehlerquote gering und wie das funktioniert, wollen wir hier beleuchten.

Sind Bankwetten und Wetten auf Favoriten der "heilige Gral" des Wettens?

Bankwetten, also das Wetten auf den haushohen Favoriten, erfreuen sich größter Beliebtheit. Warum? Weil sie als "sure shot" - sicherer Treffer - gehandelt werden. Die Quote ist niedrig, aber dafür soll der Wetteinsatz sicher vermehrt werden.

Doch fragt euch selbst, ob jeder Favorit immer siegt? Nein, eben nicht. Nehmen wir uns als Einsatz einmal 10 Euro vor. Bei einer Quote von 1,10 heißt das, du würdest 11 Euro ausgezahlt erhalten. Gewinn von einem Euro - wenn du siegst. Ist das aber deine Kernstrategie und du verlierst, musst du 10 Wetten mit exakt der "sicheren" Quote gewinnen, damit du die "verdaddelten" 10 Euro egalisierst. Richtig, bei einem Fehlschuss musst du 10 Treffer einfahren, um "even" zu sein. Liest sich nicht so "prickelnd", oder?

Heißt das also, die Wette gegen den Favoriten ist der "heilige Gral"? Natürlich nicht. Gegen den "vorherbestimmten Sieger" zu setzen macht dann einen Sinn, wenn der Wettanbieter die Chance auf den Favoritensieg selbst zu hoch kalkuliert. Schau dir den Sieger der Englischen Premier League an, Leicester City. 6.500 Euro für den Einsatz von einem Euro. Du kaufst dich klein ein, den Euro kannst du leicht verschmerzen, aber wenn ausgeschüttet wird, dann richtig. So lohnt sich die Wette gegen den Favoriten: mit ganz wenig Geld in die Wette, mit einem "Vermögen" wieder raus.

Lass die Sieger "links" liegen!

Wer nur auf vorbestimmte Sieger setzt, wird damit keine gute Ernte einfahren. Beim Wetten, dessen musst du dir schnell bewusst sein, geht es darum, aus wenig viel zu machen. Verkalkuliert sich ein Wettanbieter nach deinem Dafürhalten, entsteht dadurch "Value", ist das deine Wette. Machen wir es an einem Beispiel fest: setzt du vor der Saison auf den FC Bayern als Meister, wird deine Quote bei rund 1,05 liegen. Mit jedem gesetzten Euro generierst du also 5 Cent an Gewinn. Hast du bei einer anderen Wette die Option darauf, eine Quote von 2,50 zu fahren, ist es hier weit lukrativer zu setzen.

"Alles oder Nichts" ist keine Wette

Wenn du deinen Wettanbieter füttern willst, spielst du nach der Devise. Willst du dein Geld vermehren, setzt du dir ein Limit, was je Einzelwette niemals über 10 Prozent deines vorhandenen Onlinekapitals liegt. Ganz gleich, wie gut dein "Tipp" oder dein Bauchgefühl auf den Sieg auch ist. Du musst dir stets Operationsfreiheit erhalten, auch wenn eine Wette massiv in die sprichwörtlichen Hosen geht.

Foto: uschi dreiucker  / www.pixelio.de

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten