Dienstag, 21.11.2017
*

Regen

4 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Sonntag, 22 Mai 2016 22:08 |  von (Herausgeber)

Leben ohne Brille – attraktive Alternativen zur Sehhilfe

Leben ohne Brille – attraktive Alternativen zur Sehhilfe MietzeMau / pixelio.de

Das Interesse an effektiven Alternativen zur klassischen Brille ist in der heutigen Zeit größer denn je, auch hier bei uns in der Niederlausitz. Immer mehr Menschen interessieren sich für einen Mix aus optimalem Sehvermögen und einem hohen Nutzerkomfort. Vor allem den altbewährten Kontaktlinsen und der modernen Lasertechnik, der so genannten Lasik, kommt in diesem Zusammenhang ein hohes Maß an Bedeutung zu. Doch worin liegen eigentlich die Vorteile der beiden Alternativen? Ist eine der Varianten für bestimmte Personen vielleicht sogar geeigneter als die andere? Fest steht, dass heute mehrere Möglichkeiten zur Verfügung stehen, wenn es darum geht, sich von der Brille als Sehhilfe abzuwenden und in optischer und funktionaler Hinsicht neue Wege zu gehen.

Die klassische Alternative zur Brille – Kontaktlinsen

Die Qualität von Kontaktlinsen hat sich im Laufe der letzten Jahre stark verbessert. Zudem haben Sie hier mittlerweile nicht mehr nur die Auswahl zwischen verschiedenen Dioptrien Werten, sondern können sich zudem auch in Bezug auf die passenden Farben entscheiden. Des Weiteren werden in Bezug auf Kontaktlinsen nach wie vor weiche und harte Linsen angeboten. Welche Variante am besten zu Ihrem Alltag passt, entscheidet ihr persönlicher Geschmack. In der Regel überzeugen jedoch beide Formen durch einen hohen Nutzerkomfort, der seine Vorteile nicht nur im „normalen“ Alltag, sondern auch im sportlichen Bereich ausspielen kann. Die verschiedenen Linsen unterscheiden sich jedoch auch mit Hinblick auf die mögliche Tragedauer.

Hier sind es vor allem die Monatslinsen, die sich nach wie vor einer ungebrochenen Beliebtheit erfreuen. „Wer täglich Linsen trägt, kommt mit Monatslinsen am preiswertesten davon. Trotz den zusätzlich benötigten Pflegemitteln.“ verrät uns S.Haak – Experte von kontaktlinsen-vergleichen.de. „Wer allerdings nur 1-2mal in der Woche Kontaktlinsen trägt, ist mit Tageslinsen besser bedient. Durch den täglichen Wechsel kann auf Pflegemittel gänzlich verzichtet werden. Das macht Tageslinsen praktischer. Hygienischer sind sie auf jeden Fall.“ so der Experte weiter.

Wer sich für den Einsatz von Kontaktlinsen als Alternative zur Brille entscheidet, profitiert damit unter anderem von:

  • einem hohen Tragekomfort

  • einem kundenfreundlichen Preis-Leistungsverhältnis

  • der Möglichkeit, diese Art der Sehhilfe perfekt in den Alltag zu integrieren

  • verschiedenen Farben, die es erlauben, auch in rein optischer Hinsicht zu punkten und die Linsen ideal an den eigenen Geschmack und Typ anzupassen.

Als Nachteil werden hier jedoch ab und an auch die regelmäßigen Kosten angebracht. Diese fallen selbstverständlich aufgrund der Tatsache an, dass es sich bei den Kontaktlinsen eben um ein Wegwerf-Produkt handelt, das nur über einen bestimmten Zeitraum verlässlich eingesetzt werden kann. Eine Alternative und eine langfristige Investition in das eigene Sehvermögen stellt die Lasik dar.

Das Augenlasern – besser sehen dank modernster Technik

Anhand der Tatsache, dass die Anzahl der Augenärzte, die die Lasik-Technik anbieten, kontinuierlich steigt, ist ersichtlich wie wichtig dieser Bereich für viele betroffene Patienten geworden ist. So zeigt das Ärzteportal jameda.de 14 Augenärzte welche Lasik in Cottbus anbieten.

Schon lange handelt es sich hierbei nicht mehr um ein Verfahren, das ausschließlich den „Reichen und Schönen“ vorbehalten wäre. Im Gegenteil: immer mehr Menschen interessieren sich für eine Technik, die zwar zunächst aufwendiger wirkt, jedoch -gerade auf lange Sicht betrachtet- viele Vorteile bietet. Bei der Lasik handelt es sich noch um einen vergleichsweise jungen Bereich der Behandlungsmöglichkeiten bei Sehstörungen. Hier wird durch modernste Technik einer Veränderung der Hornhautkrümmung hervorgerufen. Einer der überzeugendsten Vorteile der Laser Technik ist die Tatsache, dass der Patient schon kurz nach dem Eingriff in der Regel eine deutliche Verbesserung seines Sehvermögens feststellen kann. Zudem profitieren die Betroffenen von:

  • vergleichsweise wenigen Schmerzen im Anschluss an das Lasern

  • einem geringen Risiko in Bezug auf Infektionen am Auge

  • einer modernen Technologie, die sich -trotz ihres jungen Daseins- im Laufe der letzten Jahre kontinuierlich verbessern konnte.

In welchem Falle sich das Lasern zur Korrektur des eigenen Sehvermögens eignet, ist jedoch auch von individuellen Faktoren abhängig. Maßgeblich sind hier unter anderem beispielsweise die jeweilige Hornhautdicke und die Pupillengröße des Patienten. Eine Beratung beim behandelnden Augenarzt ist daher bei der Suche nach einer Alternative zu einer Brille unerlässlich.

Die „beste“ Entscheidung ist individuell

Eine definitive Aussage darüber, ob Kontaktlinsen oder Lasik am besten dazu geeignet sind, um das eigene Sehvermögen zu verbessern, kann nicht getroffen werden. Ob Sie sich lieber für Variante A oder B entscheiden sollten, hängt im Wesentlichen von Ihren persönlichen Ansprüchen ab. Fest steht, dass beide Alternativen dazu geeignet sind, die Lebensqualität zu steigern. Wenn Sie auf regelmäßige Kosten verzichten möchten und dafür eine kleine, in der Regel vollkommen unkomplizierte Operation in Kauf nehmen möchten, ist die Lasertechnologie für Sie die passende Entscheidung. Wenn Sie jedoch beispielsweise flexibel zwischen Brille und Linsen wechseln möchten und gerne auch ab und an neue Augenfarben in Form farbiger Linsen ausprobieren möchten, spricht nichts gegen die wohl immer noch beliebteste Alternative zur Brille. In Bezug auf Fragen und gegebenenfalls auch Risiken sollten Sie sich immer von einem Experten beraten lassen. Ihr Augenarzt zeigt Ihnen die Vor- und Nachteile beider Varianten auf und verhilft Ihnen damit zu einem vollkommen neuen Lebens- und Sehgefühl

Foto: MietzeMau  / www.pixelio.de

 

 

 

 

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten