Samstag, 29.04.2017
*

Heiter

8 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 12 Mai 2016 11:56 |  von Redaktion

Integration von Flüchtlingen: 300.000 Euro für Alphabetisierung und Weiterbildung

Integration von Flüchtlingen:  300.000 Euro für Alphabetisierung und Weiterbildung

Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt das Bildungsministerium ab sofort  die Alphabetisierung von Flüchtlingen, die in ihrem Herkunftsland keine Chance hatten, Lesen und Schreiben zu lernen. Dafür stehen in diesem Jahr 300.000 Euro zur Verfügung. Bildungsminister Günter Baaske: „Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Deshalb fördern wir sowohl die direkte Alphabetisierung von Flüchtlingen sowie Weiterbildungsveranstaltungen für haupt- und ehrenamtlich Tätige, die Sprachkurse für Flüchtlinge anbieten.“

Der zweigleisige Weg werde beschritten, „um den Helfern zu helfen und ihnen Weiterbildung zu ermöglichen, damit sie erfolgreich zur sprachlichen und gesellschaftlichen Integration von Flüchtlingen beitragen können“, so Baaske.

Die Fortbildungen behandeln insbesondere die folgenden Themen:

  • Grundlagen der Bildungsarbeit mit Flüchtlingen
  • Fachliche, didaktische und methodische Grundlagen der Alphabetisierung und Sprachvermittlung
  • Moderation von Lerngruppen
  • Einführung in Lehr- und Lernmaterialien
  • Interkulturelle Kompetenz in Bildungsprozessen.

Die Teilnahme an den Weiterbildungen ist für die Sprachmittler kostenfrei. An den Sprachkursen können Flüchtlinge ab 16 Jahren teilnehmen.

Zuwendungsberechtigt sind Landkreise, kreisfreie Städte und anerkannte Weiterbildungsorganisationen. Anträge auf Förderung können an das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Referat 26, jeweils zum 1. Juni und zum 1. September 2016 gestellt werden.

 

Details in den Fördergrundsätzen „Weiterbildungsveranstaltungen zur Unterstützung der sprachlichen und gesellschaftlichen Integration von Flüchtlingen vom 2.5.2016“  http://www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/5lbm1.c.60407.deq

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Foto: Wikipedia CC 3.0, Roland.h.bueb

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten