Freitag, 28.07.2017
*

Wolkig

18 °C
Südwest 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Sonntag, 08 Mai 2016 08:00 |  von Redaktion

Zum Muttertag 2016

Zum Muttertag 2016 Pixabay CC0 gemeinfrei

Kinderbetreuung ist Hauptgrund für Teilzeitarbeit von Müttern in Berlin und Brandenburg


Anlässlich des Muttertags am 8. Mai teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit, dass die Kinderbetreuung in beiden Ländern der Hauptgrund für erwerbstätige Mütter ist, ihre Arbeitszeit zu reduzieren. 46 Prozent der Brandenburger und 45 Prozent der Berliner teilzeiterwerbstätigen Mütter arbeiten deswegen nicht in Vollzeit. Dabei spielte dieser Grund im Jahr 2015 häufiger eine Rolle als noch zwei Jahre zuvor (Berlin 2013: 42 Prozent, Brandenburg 2013: 41 Prozent). Die Hälfte (50 Prozent) der erwerbstätigen Berliner Mütter mit minderjährigen Kindern arbeitete 2015 in Teilzeit, in Brandenburg etwas weniger (46 Prozent).

Insgesamt waren in Brandenburg 80 Prozent der Mütter mit minderjährigen Kindern erwerbstätig (Väter: 93 Prozent), in Berlin 65 Prozent (Väter: 86 Prozent). Mütter in nichtehelichen Lebensgemeinschaften sind in Berlin häufiger (78 Prozent) erwerbstätig als verheiratete Mütter (61 Prozent). In Brandenburg besteht kein Unterschied (jeweils ca. 85 Prozent). Der Anteil der alleinerziehenden Mütter mit Job beträgt sowohl in Berlin als auch in Brandenburg 66 Prozent.

Je mehr minderjährige Kinder in der Familie leben, desto häufiger verzichtet die Mutter völlig auf eine Erwerbstätigkeit. In Berlin sind bei drei und mehr Kindern 41 Prozent der Mütter erwerbstätig, in Brandenburg 66 Prozent der Mütter. Etwa 17 Prozent der erwerbstätigen Brandenburger Mütter mit minderjährigen Kindern bekleideten eine Führungs- oder Aufsichtsposition. Dieser Anteil ist seit 2012 stabil. In Berlin hat sich dieser Anteil von 13 Prozent im Jahr 2012 auf 10 Prozent im Jahr 2014 verringert und ist im Jahr 2015 wieder auf 13 Prozent gestiegen. Im Vergleich dazu hatten 22 Prozent der erwerbstätigen Berliner Väter mit minderjährigen Kindern und 31 Prozent der Brandenburger Väter im Jahr 2015 eine Führungs- oder Aufsichtsposition inne.

Erwerbstätige Berlinerinnen ohne minderjährige Kinder führten nur zu 12 Prozent eine Führungs- oder Aufsichtstätigkeit aus, Brandenburgerinnen zu 18 Prozent.

 

 

 

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten