Dienstag, 23.05.2017
*

Bedeckt

21 °C
West-Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Samstag, 23 April 2016 17:00 |  von Redaktion

Hobbyfußballer "bekennt Farbe" im Berufsalltag

Hobbyfußballer "bekennt Farbe" im Berufsalltag

"Lehrling des Monats" April ist angehender Maler und Lackierer

Tom Hoffmann aus Neupetershain hat zwei Leidenschaften: Neben dem Fußball in der Freizeit erfüllt ihn im beruflichen Alltag das Gestalten von Räumen mit frischen Farben und Tapeten. Dass Deutschland im Sommer Europameister wird, ist für ihn klar. Mit der kleinen Trophäe, die er selbst erhält, macht er den Anfang: Der 17-Jährige wird von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. als "Lehrling des Monats" ausgezeichnet.

Über den Ballsport kam Tom Hoffmann auch zu seiner Lehrstelle: Im Neupetershainer Verein trainiert er die Jugend, darunter auch die Söhne von Maler- und Lackierermeister Thomas Noack. So wurde der Kontakt hergestellt und ein Probearbeiten vereinbart. Das hat dem damals 16-Jährigen so gut gefallen, dass er sich bei dem Malerbetrieb als Lehrling bewarb. Mittlerweile ist er im zweiten Lehrjahr und beim Malern und Tapezieren in seinem Element: "Das Tolle an meinem Beruf ist, dass ich Dinge gestalten kann. Es ist immer wieder schön zu sehen, was man aus alten Räumen mit frischer Farbe und Tapete alles machen kann", erklärt Tom Hoffmann.

Maler- und Lackierermeister Thomas Noack freut sich über die Auszeichnung für seinen Lehrling, der seit dem Beginn der Ausbildung große Fortschritte gemacht hat: "Am Anfang war er sehr verschlossen und ich hatte befürchtet, dass der Beruf vielleicht nicht das Richtige für ihn ist. Ich habe ihm einen unserer Junggesellen an die Seite gestellt, sodass der Altersunterschied geringer und die Verständigung unkomplizierter ist.

Mittlerweile bin ich überzeugt, dass er die richtige berufliche Wahl getroffen hat", so Thomas Noack.

Das liegt nicht zuletzt an der persönlichen Art von Tom Hoffmann: "Er ist höflich und zuvorkommend. Das ist wichtig für mich, da wir zu 90 Prozent im privaten Bereich arbeiten", erklärt Thomas Noack und ergänzt: "Nach dem Abschluss der Lehre würde ich Tom Hoffmann gerne eine Perspektive in meinem Unternehmen bieten." Ein Angebot, über das sich der leidenschaftliche Offensivspieler sehr freut.

 

Über den Beruf

Aus alt mach neu: Maler und Lackierer arbeiten mit der vorhandenen Bausubstanz und geben Räumen und Fassaden ein ganz neues Gesicht. Dabei kommen die Berechnung von Flächen sowie Kenntnisse zum richtigen Umgang mit dem Untergrund nicht zu kurz.

Derzeit lernen 36 Lehrlinge im Kammerbezirk Cottbus diesen Beruf. Das Maler- und Lackiererhandwerk sucht Nachwuchs. In der Lehrstellenbörse der HWK Cottbus sind bereits fünf freie Stellen zu finden:

www.hwk-cottbus.de/lehrstellen

 

 

Quelle: 4iMEDIA GmbH

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten