Montag, 29.05.2017
*

Bedeckt

20 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 13 April 2016 12:33 |  von Redaktion

Neuer Landestierarzt nimmt seine Arbeit auf

Neuer Landestierarzt nimmt seine Arbeit auf

 

Dr. Stephan Nickisch ist neuer oberster Veterinär im Land. Die Auswahlentscheidung dazu ist nun gefallen. Er tritt damit als Referatsleiter im Verbraucherschutzministerium die Nachfolge von Dr. Klaus Reimer an, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand getreten war.

Verbraucherschutzminister Markov betonte: „In Sachen Tiergesundheit befinden wir uns gerade in einer wichtigen, aber auch sehr spannenden Phase, in der zahlreiche Weichenstellungen in Sachen Tierschutz, Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit getroffen werden. Dies sind zentrale Themen im Verbraucherschutz. Auch deshalb haben wir uns die Wahl einer geeigneten Person nicht einfach gemacht. Ich freue mich, dass wir mir Dr. Stephan Nickisch einen sehr erfahrenen und versierten Kollegen als neuen Referatsleiter für dieses Gebiet gewinnen konnten“, sagte er.

 

Dr. Stephan Nickisch

Dr. Stephan Nickisch, geboren im Dezember 1966, hat in Berlin Veterinärmedizin studiert. Nach seiner Promotion im Fachbereich Veterinärmedizin im Jahr 1998 absolvierte er erfolgreich den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des tierärztlichen Dienstes in der Veterinärverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen. Im August 2000 begann er seine Tätigkeit in der brandenburgischen Veterinärverwaltung beim damaligen Landesamt für Ernährung und Landwirtschaft in Frankfurt (Oder). Hier übernahm er bereits im November 2000 die Leitung des Dezernats für Tierschutz und Tierarzneimittelüberwachung. Seit Juni 2001 ist Dr. Nickisch in der Ministerialverwaltung tätig und war seither als Referent insbesondere mit den Angelegenheiten des Veterinärwesens, der Tierseuchenverhütung und -bekämpfung, des Tierschutzes und der Tierarzneimittelüberwachung befasst. Im September 2002 erhielt er die Anerkennung als Fachtierarzt für Öffentliches Veterinärwesen. Seit April 2005 ist er Mitglied im Prüfungsausschuss zur Feststellung der Befugnis zur Ausübung der Tätigkeit als Amtstierarzt in der Veterinärverwaltung (Fachgebiet Tierschutz). Im Oktober 2011 wurde er zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Referent zum Qualitätsmanagementbeauftragten des Landes Brandenburg für die Behördenbereiche des gesundheitlichen Verbraucherschutzes berufen und ihm die Geschäftsführung der Landesarbeitsgruppe Qualitätsmanagement übertragen, bevor er dann ab März 2015 die Leitung der vorgenannten Landesarbeitsgruppe übernahm.

 

Hintergrund

Der neue Referatsleiter für Veterinärwesen und Tierseuchenverhütung und -bekämpfung nimmt zugleich die Aufgabe als Landestierarzt wahr. In dieser Funktion arbeitet er eng mit den Amtstierärzten in den Kreisverwaltungen zusammen und führt die Fachaufsicht über diese. Er ist zudem verantwortlich für konzeptionelle Grundsatzfragen des Veterinärwesens, die Personalentwicklung in der Veterinärverwaltung und die Koordinierung der unterschiedlichen Interessen und Akteure im Land. Er fungiert auch als zentraler Ansprechpartner für Kammern, Verbände und Vertreterinnen und Vertretern anderer Länder für die Belange des öffentlichen Veterinärwesens.

 

 

 

Quelle & Foto: Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten