Sonntag, 25.06.2017
*

Bedeckt

18 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Dienstag, 05 April 2016 16:46 |  von Redaktion

Für die Zukunft der Lausitz

Für die Zukunft der Lausitz Foto: Lisa Mattner

Regionale Unternehmen stärken, Wirtschaft und Wissenschaft vernetzen

Startprogramm der Innovationsregion Lausitz GmbH (IRL) vorgestellt


Seit 1. April 2016 ist Dr. Hans Rüdiger Lange Geschäftsführer der Innovationsregion Lausitz GmbH (IRL). Heute stellte er - gemeinsam mit Vertretern der Gesellschafterversammlung - die anstehenden Arbeitsschritte der IRL vor.

„Die Innovationsregion Lausitz GmbH betreibt die Entwicklung neuer Geschäftsideen, die Vernetzung, die gemeinsame Entwicklung neuer Geschäftsfelder und arbeitet mit Betrieben, Hochschulen und Verwaltung an der Verbesserung der Rahmenbedingungen für Innovation in der Lausitz“, erklärt Dr. Lange.

Diese Arbeit muss in mehreren Phasen erfolgen. Am Anfang steht das Zuhören und Verstehen, dann das Ideenentwickeln und Experimentieren, schließlich die Fokussierung und die konkrete Verbesserung der Rahmenbedingungen im Vordergrund.

Folgende Aktivitäten sind für die erste Phase angelaufen:

  • Vereinbarung und Durchführung von Workshops zur Produktentwicklung mit einzelnen Unternehmen.
  • Strukturierte Analyse der Situation wichtiger Vattenfall-Zulieferer aus Südbrandenburg im Auftrag des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums und in Kooperation der IHK Cottbus mit der BTU Cottbus-Senftenberg.
  • Ausweitung dieser Befragung und Analyse auf eine weitere Auswahl innovativer Unternehmen, die nicht unmittelbar in die Wertschöpfungskette der Braunkohlebranche eingebunden sind, sowie auf ebenfalls vom Strukturwandel betroffene Betriebe im sächsischen Teil der Lausitz.
  • Ein Projekt zur gemeinsamen Produktentwicklung zwischen der beruflichen Handwerkerausbildung und Hochschulen.
  • Ein Projekt zur Begleitforschung  der in der Unternehmensbefragung aufgeworfenen Fragen zum anstehenden Strukturwandel in Zusammenarbeit der regionalen Hochschulen und der IRL.

Aus der direkten Arbeit mit Unternehmen werden sich in der Folge Innovationsschwerpunkte und Zielmärkte abzeichnen. Daraus können dann konkrete Maßnahmen zur Unterstützung bei der Entwicklung dieser Geschäftsfelder benannt werden.

Darauf aufbauend wird die IRL in der zweiten Phase eine Strategie mit einem Katalog von Maßnahmen erarbeiten, mit denen der Strukturwandel in der Lausitz bestmöglich begleitet werden kann. Dies soll im engen Dialog mit den regionalen Unternehmen, den kommunalen Akteuren der Lausitz, den Ländern Brandenburg und Sachsen sowie weiteren Partnern erfolgen. Dem dient auch die breite Verankerung der IRL über ihre Gesellschafter und den Beirat in der Region.

Parallel dazu sollen Ansätze vorangetrieben werden, aktiv aus der Region heraus die Innovationsfähigkeit zu verbessern und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren in der Lausitz effizienter zu gestalten.

„Mit der Innovationsregion Lausitz bringen sich Wirtschaft und Wissenschaft unserer Region aktiv mit Geld und Know-how in den laufenden Strukturwandel ein. Hauptanliegen ist, die  bestehenden Unternehmen bei diesem Wandel, der zugleich ein Innovationsprozess ist, zu unterstützen. Die Gesellschafter der GmbH und die im Beirat vertretenen Akteure wollen damit aus der Region heraus die Zukunft der Lausitz gestalten“, erklärt Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der IRL.

„Das Südbrandenburger Handwerk ist schon heute von den Veränderungen der Industrielandschaft getroffen. Der Generationswechsel im Handwerk ist im Gange. Mit der IRL wollen wir Innovationsprozesse im Handwerk initiieren und befördern, die in der Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit sichern“, so Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Cottbus und stellv. Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der IRL.

 

Kontakt Innovationsregion Lausitz GmbH

Postadresse:   Goethestraße 1
  03046 Cottbus
Telefon: 0355 365-3500
E-Mail: info@innovationsregionlausitz.de


Zur Innovationsregion Lausitz GmbH:

Die Innovationsregion Lausitz GmbH ist  am 18. Januar 2016 gegründet worden. Gesellschafter sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, die Handwerkskammer (HWK) Cottbus, die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg, die Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. (WiL) und die Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin und Brandenburg e.V. (UVB). Die Gesellschafter sind in der Gesellschafterversammlung vertreten.

Unterstützt wird die Innovationsregion Lausitz vom Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) des Landes Brandenburg sowie der Energieregion Lausitz. Beide wirken als Beisitzer in der Gesellschafterversammlung mit.  

Aufgabe der IRL ist es, die wirtschaftsstrukturelle Basis der Region zu erweitern und den Strukturwandel aktiv zu begleiten.

 

 

 

 

Quelle: Industrie- und Handelskammer Cottbus

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten