Sonntag, 25.06.2017
*

Bedeckt

17 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 24 März 2016 13:00 |  von Redaktion

Vor Ostern Leben retten

Vor Ostern Leben retten

DRK-Blutspendedienst richtet am Ostersamstag, dem 26. März Sondertermine im Land Brandenburg ein

Blutpräparate für Patienten in der Region müssen auch an Feiertagen zur Verfügung stehen

„Zu Ostern Blut   spenden“ – unter diesem Motto richtet der DRK-Blutspendedienst am Ostersamstag, dem 26. März im Land Brandenburg Sonderblutspendetermine ein. Denn auch an den Osterfeiertagen und in den müssen in Brandenburger Kliniken lebensrettende Blutpräparate zur Behandlung schwerkranker Patienten zur Verfügung stehen. Dies trifft insbesondere auf Krebspatienten zu. Blut ist nur kurz haltbar (35-42 Tage), bei spezialisierten Behandlungen, z.B. in der Krebstherapie müssen jedoch über Wochen begleitend Blutpräparate verabreicht werden. Alle Menschen, die vor den Ostertagen Blut spenden, leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung in ihrer Region.

 

DRK-Blutspendetermine am 26.3.2016 im Land Brandenburg

09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Geschwister-Scholl-Oberschule, Dresdener Str. 9, 01945 Ruhland   

09:00 Uhr - 12:30 Uhr, Dialysezentrum(am Krankenh.), Zum Fichteplatz 2, 03238 Finsterwalde 

09:00 Uhr - 12:00 Uhr, DRK-Sozialstation, Bahnhofstr. 32, 04924 Bad Liebenwerda   

09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Robert Koch Schule, Waldstr. 1, 14823 Niemegk 

09:00 Uhr - 12:00 Uhr, DRK Luckenwalde, Neue Parkstr. 18, 14943 Luckenwalde   

09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Städt. Krankenhaus, Friedrich-Engels-Str. 39, 15890 Eisenhüttenstadt   

09:00 Uhr - 13:00 Uhr, DRK-Blutspendedienst , Ruppiner Kliniken Haus F, 16816 Neuruppin 

 

Bitte zur Blutspende   den Personalausweis bereithalten!

Alle Spender an diesem Tag erhalten einen   Imbiss und ein Osterpräsent als kleines Dankeschön für ihr Engagement.

 

Gerade an den sehr früh liegenden Osterfeiertagen wird Spenderblut zur Behandlung von teils lebensgefährlich erkrankten Menschen in der Region dringend benötigt. In den Ferien sind viele Spender verreist und an den vielen Feiertagen kann nicht wie an einem normalen Werktag Blut gespendet werden. 

Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. Mit jeder Blutspende von einem halben Liter kann man bis zu drei Patienten dabei helfen, gesund zu werden, denn aus jeder Blutspende werden bis zu drei lebensnotwendige Blutpräparate hergestellt. 

An jedem Werktag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 1.900 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Möglich ist dies nur in gemeinschaftlicher Verantwortung mit den Blutspenderinnen und Blutspendern, die dies mit ihrem Engagement unterstützen. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.

 

Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?

Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 107 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. In der Bundesrepublik Deutschland werden über das Jahr gesehen durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3,0 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in Deutschland bereitgestellt. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise ca. 70 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Sechs regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.  

 

Wer darf Blut spenden?

Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Weitere Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das Bundesland Brandenburg anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).

 

 

 

Folgen Sie uns auf Facebook   http://www.facebook.com/drk.blutspendedienst.nordost
Blog http://www.blutspende-nordost.de/startseite/index.php
Mitmach-Aktion www.blutspenden-verbindet.de
Aktion www.mutspende.de

 

 

Quelle: DRK-Blutspendedienst Nord-Ost

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten